"Feminin!": Angelika Curcuru im Art Room

Wann? 08.11.2014 18:00 Uhr bis 08.11.2014 21:00 Uhr

Wo? Galerie Art Room, Am Poth 4, 40625 Düsseldorf DE
Anzeige
Düsseldorf: Galerie Art Room |

Feminin, die adjektivische Form der Weiblichkeit, umfasst kulturell sowie gesellschaftlich der Frau zugeschriebene Eigenschaften und steht polar entgegengesetzt zu maskulin, der Männlichkeit. Die beiden Begriffe werden u.a. im chinesischen Prinzip des Taijitu als Yin (dunkel, weich, kalt, weiblich, Ruhe) und Yang (hell, hart, heiss, männlich, Aktivität) dargestellt.

Angelika Curcuru stellt diese Gegensätze in den Mittelpunkt ihrer Arbeiten. Das Wechselspiel von harten und weichen Materialien, lebenden und toten, alten und neuen Gegenständen werden neu arrangiert und aus dem gewohnten Zusammenhang genommen. Die Lebendigkeit der Farbnuancen und deren Leuchtkraft wird durch sehr viele Farbschichten erreicht, die dem Bild abwechselnd Dichte, Schwere oder Leichtigkeit verleihen. In Anlehnung an den „Realismus“ entstehen akademische Werke mit präzisen, durchmodellierten Inhalten, die durch gründliche Regiearbeit ihre kommunikative Kraft entfalten, in der die Frau und ihre Weiblichkeit thematisiert und hervorgehoben werden.

Nach jahrzehntelangen Eigenstudien hat Angelika Curcuru ihre solide technische Ausbildung mit dem Besuch des Grund- und Hauptstudiums an der Europäischen Kunstakademie in Trier, sowie diverser Fachstudien, erfolgreich abgeschlossen. Die von ihr eingeschlagenen Richtung der figurativen Malerei wurde durch Dozenten wie Roland Satlow bestärkt und gefördert. Das Resultat besticht durch hohen Wiedererkennungswert gepaart mit einem dynamischen Hyperrealimus, der zugleich poetisch, symbolisch und metaphorisch ist.

Das zentrale Thema der Weiblichkeit findet seine Erklärung im Lebenslauf der Künstlerin. Geboren im Deutschland der Nachkriegszeit, musste Anglika Curcuru den Kampf vieler Frauen führen: als alleinerziehende Mutter versuchte sie im männlich geprägten Arbeitsleben einen Platz zu finden und sich zu behaupten. Seit 1978 lebte und arbeitete sie in Luxemburg, weit entfernt von ihrer Familie, auf sich alleine gestellt. Bildertitel wie „Karriereleiter“ oder „Erwachsen??“ zeugen vom harten Weg durch die sozialen Schichten unserer Gesellschaft.

Mittlerweile konnte Angelika Curcuru sowohl als Künstlerin wie auch als Frau zur Entfaltung gelangen und aus ihrem Leben, ihrer Kultur, ihren Vorstellungen und Fantasien schuf sie neue Realitäten, die jeder Betrachter auf seine eigene persönliche Art definieren kann.

Vernissage: 08.11.2014, 18-21 Uhr
Ausstellungsdauer: 09.11. – 05.12.2014

Öffnungszeiten:
Jeden Dienstag: 18-20 Uhr
Samstag, den 22.11. von 11-13 Uhr
und nach Vereinbarung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
330
Sonja Zeltner-Müller aus Düsseldorf | 09.11.2014 | 14:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.