HandSchlag: Willkommens-Gala für 1350 neue Azubis im Düsseldorfer Handwerk

Anzeige
Kammerpräsident Andreas Ehlert, Robiel Sbhatleab (Elektroniker), Ron Gerhards (Glaser), Lena Grabowsky (Mechatronikern für Kältetechnik), Felix Ehlert (Schornsteinfeger), Bundestagsabgeordnete Silvia Pantel (CDU) und Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide (v.l.n.r.)
Bereits zum achten Mal begrüßte das Düsseldorfer Handwerk am vergangenen Freitag die neuen Auszubildenden mit einer Gala. Stellvertretend für alle 1350 Auszubildenden erhielten 31 auf der Bühne ihre Ausbildungsverträge mit einem symbolischen Handschlag des Kreishandwerksmeisters.

Mit dem „HandSchlag“, so der offizielle Titel der Gala im Robert-Schumann-Saal, will die Kreishandwerkerschaft Düsseldorf den Ausbildungsstart zu einem besonderen Erlebnis für die jungen Leute machen. „Dies geschieht durch Überreichen der Lehrverträge und den Handschlag – eine Geste, die symbolisiert, wie man sich unter Freunden begrüßt und auch Verträge besiegelt“, erklärte Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide. Er freute sich besonders in Zeiten des Fachkräftemangels über das deutliche Plus (2016: 1300) bei den Ausbildungsverträgen.

Integration ist im Handwerk gelebter Alltag

Auch in diesem Jahr waren zahlreiche Migranten und Flüchtlinge unter den Berufsstartern. Einer von ihnen ist der 28-jährige Robiel Sbhatleab aus Eritrea. Er ist seit sechs Jahren in Deutschland, hat drei Jahre Elektrotechnik in Eritrea studiert und beginnt jetzt eine Ausbildung zum Elektroniker im Betrieb von Georg Eickholt (Georg Eickholt Elektro GmbH). Wie der neue Slogan aus der Imagekampagne des Handwerks „Können kennt keine Grenzen“ plakativ zeigt, ist Integration im Handwerk gelebter Alltag.

Sabine Kühlich begeisterte mit Modern Jazz

Unter den 250 Gästen waren auch Handwerkskammerpräsident Andreas Ehlert und Kammer-Hauptgeschäftsführer Dr. Axel Fuhrmann, die Bundestagsabgeordneten Sylvia Pantel (CDU) und Andreas Rimkus (SPD) sowie der Landtags-Abgeordnete Marco Schmitz (CDU). Aufgelockert wurde der Abend mit einem bunten Unterhaltungsprogramm. Als Moderator konnte die Kreishandwerkerschaft erneut den Kabarettisten Frank Küster gewinnen. Sein Lied „Ein Hoch auf Euch und Eure Lehre“ auf die Melodie von Andreas Burani ist längst zur heimlichen Hymne der Azubis geworden. Die musikalischen Akzente setzte die Big Band der Clara-Schumann-Musikschule unter der Leitung von Romano Schubert. Dazu begeisterte die bekannte Jazz-Sängerin Sabine Kühlich mit Modern Jazz. Kreishandwerksmeister Thomas Dopheide wünschte allen Azubis „eine spannende Zukunft im Handwerk“. Der festliche Start ins Berufsleben wird den Azubis sicherlich unvergesslich bleiben.

So brennt übrigens eine Kerze in der Schwerelosigkeit.
1
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
1.275
Stefan Hoffmann aus Düsseldorf | 08.10.2017 | 15:37  
8.344
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 09.10.2017 | 07:46  
1.867
Alfred Wolff aus Düsseldorf | 09.10.2017 | 20:45  
60.297
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 10.10.2017 | 14:55  
1.275
Stefan Hoffmann aus Düsseldorf | 10.10.2017 | 17:34  
15.258
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 10.10.2017 | 17:54  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.