Handwerkskammer Düsseldorf meldet leichtes Plus bei Ausbildungsverträgen

Anzeige

Ein leichtes Plus bei den neu abgeschlossenen Lehrverträgen meldet die Handwerkskammer Düsseldorf. Die Stichtags-Bilanz für das begonnene Ausbildungsjahr 2016/17 weist für den Kammerbezirk aktuell 7.294 Ausbildungsverträge aus; ein Jahr zuvor waren es 7.289 Lehrverträge.

„Das Handwerk trotzt dem Megatrend an die Hochschulen“, zeigte sich Kammerpräsident Andreas Ehlert zufrieden. „Es spricht sich herum, dass Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten mit abgeschlossener Berufsausbildung oft besser sind als mit Bachelorabschluss“, kommentierte der Handwerkspräsident. In den Jahren 2011 bis 2015 waren die Lehranfänger-Zahlen jeweils zurückgegangen.

Die Kammer führt den Anstieg nicht zuletzt auf den gezielten Ausbau ihrer Ausbildungsberatung für Schüler an weiterführenden Schulen zurück. „Auch der gesamtgesellschaftliche Diskurs über den Stellenwert der Hochschul- im Vergleich zur dualen Ausbildung beginnt sich zu verändern“, so Ehlert. Der Anteil der Ausbildungsanfänger mit Fachhochschulreife oder Abitur ist im Handwerk an Rhein und Ruhr binnen eines Jahres von 13,7 Prozent auf 19,4 Prozent gestiegen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.