Heiner Geissler: Was müsste Luther heute sagen?

Anzeige
Was müsste Luther heute sagen? Heiner Geißler, früherer CDU-Genralsekretär und bis heute streitbarer Katholik, weiß dazu einige Antworten. Am 14. Janur 2016 las er auf Einladung der Benrather Buchhandlung Dietsch in der evangelischen Heilig-Geist-Kirche in Düsseldorf-Urdenbach aus seinem neuen Buch "Was müsste Luther heute sagen?" Die Kirche war gefüllt wie bei einem Weihnachtsgottesdienst - der Name Geißler zieht noch immer. Und die langen Diksussionen im Foyer im Anschluss an die Veranstaltung zeigten: Die Zuhörer waren begeistert und nahmen aus der Lesung viele Impulse zum Nachdenken mit.

Was vor 500 Jahren zur Trennung von evangelischer und römisch-katholishcer Kirche geführt hatte, ist heute längst kein Trennungsgrund mehr. Was sich in den letzten 500 Jahren an Trennendem entwickelt hat, wird sich nicht ohne weiteres glätten lassen, darf aber kein dauerhaftes Hindernis sein, um den Skandal der Trennung zu überwinden. Das ist dringend erforderlich, nicht nur um des eigenen Anspruchs als Gottesvolk willen, sondern vor allem, um in den großen Herausforderungen unserer Zeit die Stimme des Christentums wirksamer werden zu lassen. Eine einige Kirche mit zwei Millarden Gläubigen ist auch im globalen Maßstab unüberhörbar!
(Peter Salm)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.