"Historische Turmwindmühle" von Zons

Anzeige
Bei einer solchen Mühle ist das Flügelkreuz fest am Mühlenturm angebracht und nicht horizontal drehbar. Gleich mit Baubeginn wird sie auf die Hauptwindrichtung ausgerichtet. (Wikipedia)

Diese Mühle wurde um 1390 aus Basaltquadern und Feldbrandsteinen gebaut. Sie war als Eck- und Wehrturm, aber gleichzeitig auch als Turmwindmühle konzipiert.

1833 wurde sie dann zu einer sogenannten „Holländer Windmühle“ ausgebaut. Bis 1907 war sie noch voll in Betrieb. Bei einen Sturm 1909 wurden die Windräder zerstört und danach zerfiel Steert und Galerie bzw. wurden teilweise abgebaut.

1965/1966 wurde sie dann von der Stadt Zons restauriert und in ihrem ursprünglichen Zustand wieder hergestellt.

Hier gibt es ausführliche Informationen über diese Mühle.

Einen kleinen Blick in diese Mühle haben Jupp und ich von der Fotosafarie:-D für euch geworfen.

Mal an einem Wochenende hinfahren und hineinschauen, es lohnt sich und verschafft einen tollen Blick auf das mittelalterliche Städtchen Zons.
2
2
1
1
1
1
3
2
2
1
1
1
1
1
2
1
2
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
26.440
Jupp Becker aus Düsseldorf | 26.09.2015 | 23:57  
7.037
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 27.09.2015 | 12:06  
8.112
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 27.09.2015 | 18:55  
9.232
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 27.09.2015 | 20:04  
8.112
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 27.09.2015 | 22:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.