Im „schönsten Zirkus der Welt“

Anzeige
„Hereinspaziert, hereinsdpaziert.“ Der Circus Roncalli lud am Freitag zur Düsseldorfer Premiere in sein Zirkuszelt.Foto: Siegel

Am Freitag war es soweit – nach vier Jahren Abstinenz feierte der Circus Roncalli wieder Premiere in Düsseldorf. Mit dem aktuellen Programm „Time is Honey“ schlägt der laut Roncalli-Chef Bernhard Paul „schönste Zirkus der Welt“ eine Brücke zwischen Tradition und Moderne.

Höher, schneller, weiter – an diesem Motto kommt auch die wunderbare Welt des Zirkus im 21. Jahrhundert nicht vorbei. Oder doch? Thomas Leuenberger alias Baldrian schlägt dem Zeitgeist augenzwinkernd ein Schnäppchen, wenn er mit 14 sich in Zeitlupentempo bewegenden Ballons einen neuen „Weltrekord“ im Jonglieren aufstellt.

Ganz ohne Geschwindigkeit kommt der Circus Roncalli auch nicht aus. Les Paul sorgen mit atemberaubender Rollschuhartistik für Spannung; ebenso das Circustheater Bingo, die ihre Kunststücke in schwindelerregenden Höhen aufführen. Karl Trunk trägt mit seinen Pferden die einzige Nummer bei, in der Tiere vorkommen. Einen vielumjubelten Abschluss des rund dreistündigen Zirkusabend bietet Encho Keryakov mit seiner Kraftakrobatik.

„Bienchen, Bienchen, gib mir Honig“

Einen großen Anteil an einem schönen Zirkusabend haben die Clowns. Bernhard Paul selbst steigt als Clown Zippo in die Manege und beweist mit seinem Partner Jan van Dyke, dass der Klassiker „Bienchen, Bienchen, gib mir Honig“ kein alter Hut ist, sondern mit viel Witz auch die heutige Zuschauergeneration zum Lachen bringen kann.

Noch bis zum 2. Juni kann sich das Publikum vom Circus Roncalli verzaubern lassen. Der Zirkus gastiert im Rheinpark. Weitere Infos und Karten auf www.roncalli.de.

Mehr zum Thema:
Circus Roncalli: „Mein täglicher Urlaub in Düsseldorf“
Circus Roncalli gastiert in Düsseldorf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.