Kolumne: Bewegender September

Anzeige
Wer Inspiration für gute Vorsätze braucht, braucht längst nicht mehr bis zum Jahreswechsel zu warten. Denn kaum sind die allgemeinen Aufrufe zur „Bikini-Figur“ verstummt, kommt eine neue Welle an sportlichen Betätigungsmöglichkeiten.

Als wären wir mit Stadtjubiläum, neuem Schuljahr oder neuer Jahreszeit nicht schon genug beschäftigt, wird der September buchstäblich besonders bewegend. Die traditionelle Zeit der Ernte und Weinfeste steht heutzutage ganz im Zeichen von Yoga-Fitness und Pilates und Co. – mit neuen Kursen, soweit das Auge reicht.

Bewegung ist Trumpf, auch beim Aqua-Fitness, wobei die Veranstalter versprechen: „Die physikalischen Eigenschaften des Wassers erleichtern das Sporttreiben sehr“ – sicherlich Auslegungssache für jemanden wie mich, der eher die physikalischen Eigenschaften eines Ankers hat.

Selbst die „musikalische Früherziehung“ bietet reichlich Bewegungsmöglichkeit – wenn man dafür auch erst einmal „Töne und musikalische Motive zu Bildern und Geschichten erfinden“ muss. Unterdessen sensibilisiert uns ein selbsternannter Naturkost-Spezialist bereits allen Ernstes für winterliche Bewegungen am Backofen, indem er uns „frische Ideen für besinnliche Tage“ präsentiert.

Wie schön, dass wir vor all dem noch ein paar Sommertage haben. Da reicht fürs Erste ein Bewegungsradius, der in jeden Biergarten passt. Wie wär‘s mit einem Grundkurs Wespen weg wedeln?...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.