"Kunst – Kultur – Gespräche" im Bahnhof Gerresheim

Anzeige
Petra Seeliger, Karl-Heinz Krems und Dagmar Neugebauer (Foto v. l.) von der Initiative „Gerresheim Süd verbinden“ freuen sich auf regen Austausch am Samstag. (Foto: Köhlen)
Ihr Name ist Programm: Die Initiative „Gerresheim Süd verbinden“ engagiert sich für den südlichen Zipfel des östlichen Stadtteils und die Vernetzung der dort Wohnenden. Neben regelmäßigen Veranstaltungen wie dem Nachbarschaftsfrühstück organisiert die Initiative immer wieder auch öffentliche Events im Zeichen lokaler Themen.

Am kommenden Samstag, 20. April, 16 bis 20 Uhr, veranstaltet sie „Kunst – Kultur – Gespräche im Bahnhof Gerresheim“. Dabei gibt es Songs, Improvisationen, Livemusik, Lesungen mit Lokalkolorit und eine Ausstellung von Gerresheimer Künstlern. Unter der Überschrift „Gerresheim-Süd entwickelt sich“ gibt es Informationen aus erster Hand von Piet Neiser, Bauherr des Bahnhofs Gerresheim, und von Gudrun Piesczek, verantwortliche Projektleiterin für die Bebauung des Glasmacherviertels.

Die Mitglieder der Initiative "Gerresheim Süd verbinden" freuen sich auf nette Gespräche bei Kaffee und Kuchen oder Gegrilltem.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.