Leben wie Gott in Frankreich - 2015

Anzeige
Anflug auf Nizza, oben in der Mitte der Flughafen
Küche, Kunst, Kultur
und natürlich die wunderbare Natur - sie scheinen zu Hause zu sein in Südfrankreich.

Das Hinterland der Côte d'Azur ist traumhaft. Jedes Dorf, jeder Platz hat seinen eigenen Charme. Wer dazu noch gastfreundliche Freunde hat, die in der Parfumstadt Grasse wohnen, kann das alles in vollen Zügen genießen. Künstler und Museen wurden im vergangenen Jahr schon vorgestellt, mehr dazu hier.

Antibes
Innerhalb einer knappen Autostunde sind das Mittelmeer und Orte wie Antibes zu erreichen. Heute Treffpunkt der Schönen und der Reichen, zählt die Stadt zu den ältesten an der Côte d'Azur. Um 340 v. Chr. von Griechen gegründet, fiel Antibes 1386 an das Haus Grimaldi und wurde im 16. Jahrhundert an Frankreich verkauft. Antibes lockt mit einer sehenswerten Altstadt. In der Markthalle, auf den Straßenmärkten und speziell dem Flohmarkt gibt es für jeden Geschmack und für jeden Geldbeutel etwas.

Luxusyachten
Am See- und Yachthafen Port Vauban dagegen liegt eine Luxusyacht neben der anderen. Nicht umsonst ist gern vom "Quai der Milliardäre" die Rede. Auf dem großen Platz zwischen dem Hafen und der Festung "Fort carré" aus dem 16. Jahrhundert stehen in diesem Sommer Skulpturen zeitgenössischer Künstler.

Pablo Picasso
arbeitete 1946 im ehemaligen Grimaldi-Schloß (16. Jahrhundert) mit direktem Blick aufs Meer. Ihm wurde dort ein Museum eingerichtet. Es gehört sicherlich zu den schönsten der Welt.

Die Villa Ephrussi de Rothschild
ist ein Kuriosum, aber sehenswert. Hoch thront das Gebäude mit dem zauberhaften Garten über dem Cap Ferrat. Die Baronin Béatrice de Rothschild ließ die Villa Anfang des 20. Jahrhunderts im Stil der italienischen Renaissance erbauen. Umgeben von Kunstgegenständen aller Art führte sie dort ein hochherrschaftliches Leben.

Gréolières-les-Neiges
ist das Kontrastprogramm zur mondänen Côte d'Azur. Die kleine Ski-Station in den Alpes-Maritimes liegt rd. 40 KM von Cannes entfernt und wurde 1962 von Belgiern gegründet. In etwa 1000 Meter Höhe kann man dort auch im Sommer Spaziergänge machen und den Ausblick auf die Alpes Maritimes genießen.

Quelle: wikipedia

Ich wünsche viel Freude an dem kleinen Fotospaziergang bei unseren französischen Nachbarn!
2
2
4
3
4
2
4
3
4 1
4
2 4
2
2 3
3
4
2
2 4
4
4
2
3
3
3
2
3
4
2
4
2
2
4
3
3
4
3
3
3
5 3
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
17 Kommentare
56.572
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 27.08.2015 | 12:00  
7.413
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 27.08.2015 | 12:27  
7.413
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 27.08.2015 | 12:29  
33.898
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 27.08.2015 | 13:04  
10.621
Rainer Bresslein aus Wattenscheid | 27.08.2015 | 14:37  
14.673
Christoph Niersmann aus Hilden | 27.08.2015 | 16:31  
40.105
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 27.08.2015 | 17:52  
8.749
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 27.08.2015 | 18:11  
11.806
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 27.08.2015 | 18:58  
56.572
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 27.08.2015 | 19:12  
8.749
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 27.08.2015 | 19:47  
48.539
Renate Schuparra aus Duisburg | 27.08.2015 | 20:53  
8.749
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 28.08.2015 | 12:23  
15.096
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 29.08.2015 | 08:56  
8.749
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 30.08.2015 | 09:44  
2.971
Andrea Gruß-Wolters aus Duisburg | 01.09.2015 | 12:37  
8.749
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 01.09.2015 | 17:07  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.