"Locomotion Dancers": Rollschuh-Musical mit Kindern und Jugendlichen für den guten Zweck

Wann? 25.10.2014 bis 26.10.2014

Wo? Leibniz-Montessori-Gymnasium , Jülicher Str. 29, 40477 Düsseldorf DE
Anzeige
  Düsseldorf: Leibniz-Montessori-Gymnasium |

Kleine Profis am Werk: Seit nunmehr zwölf Jahren präsentieren engagierte Düsseldorfer Kinder und Jugendliche mit den „Locomotion Dancers“ ein rasantes Rollschuhmusical in Nordrhein-Westfalen – und das für den guten Zweck.

Wer kennt sie nicht: „Pearl“, den Erste-Klasse-Wagon, die rockende Diesellok „Elvis“, die hypermoderne E-Lok „Electra“ oder die veraltete Dampflok „Rusty“ – allesamt Charaktere des erfolgreichen Musicals „Starlight Express“?

Die „Locomotion Dancers“ sind aus der Idee heraus entstanden, das beliebte Rollschuh-Spektakel von Andrew Lloyd Webber in einer möglichst originalen Version auf die Bühne zu holen – und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. „So entstand die Idee ,Kids for Kids‘ – Kinder machen Kindern zum einen eine Freude – und helfen auf der anderen Seite “, sagt Birgit Firmenich, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der „Locomotion Dancers“.

Derzeit seien rund 30 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 21 Jahren in ihrer Freizeit in dem Benefiz-Projekt involviert, trainieren regelmäßig rasante Rollschuh-Akrobatik, lassen sich neue Choreografien einfallen und kümmern sich um ihr Bühnenoutfit. „Oma näht, Papa bohrt, Mama malt und die Kinder kleben: Ich kenne kein Kostüm, dessen möglichst originalgetreue Anfertigung nicht mehrer Monate in Anspruch genommen hat und quasi zum Familienhobby wurde“, so Birgit Firmenich. Auch im Rahmen der Auftritte helfen Eltern, Geschwister und Großeltern eifrig mit, das Bühnenbild aufzubauen, Licht- und Tontechnik einzurichten und zu bedienen oder den Darstellern beim An- und Umziehen zu helfen.

Nachwuchs willkommen


Der Reinerlös der Eintrittsgelder werde immer für soziale Zwecke gespendet und komme Kindern, die aufgrund von Krankheit oder ihrer sozialen Situation Hilfe bedürfen, zugute. In den vergangen Jahren seien so rund 80.000 Euro für soziale Zwecke zusammen gekommen. Zehn Prozent erhalte immer der Förderverein des Kinderhospiz Regenbogenland, der „Rest“ der Erlöse – oftmals mehrere tausend Euro – gehe an andere Projekte und Organisationen.

„Der Spaß und die Freude an der Sache stehen bei uns ebenso im Vordergrund wie das Helfen“, betont Birgit Firmenich. Auf die Frage, wie interessierte Jugendliche sich einbringen können, sagt sie: „Ganz unkompliziert: Uns einfach ansprechen, anschreiben, anrufen oder mal beim Training vorbeikommen und schauen, ob es gefällt“. Neuer Nachwuchs werde immer wieder gebraucht, etwa wenn ältere Darsteller die Gruppe aufgrund ihres Studiums, ihrer Ausbildung oder ihres Berufs verlassen müssten.


Bühne frei für die "Locomotion Dancers" am Wochenende



Am Samstag, 25. Oktober, um 16 Uhr (Einlass: 15 Uhr) und Sonntag, 26. Oktober, 15 Uhr (Einlass: 14 Uhr), stehen die „Locomotion Dancers“ im Leibniz-Montessori-Gymnasium, Jülicher Straße 29, auf der Bühne. Tickets für Erwachsene sind für 12 Euro (Kinder bis einschließlich 14 Jahren 6 Euro) bei Birgit Firmenich, Tel. 87506289, beim Kinderhospiz Regenbogenland (Frau Speck), Tel. 61019512 oder unter www.locomotion-dancers.de erhältlich.

Weitere Fotos des Benefiz-Projekts gibt es in unserer Nachrichten-Community unter Lokalkompass.de/482234.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.