„mittwochgespräch“ über Düsseldorfer Bunkerpastor Klinkhammer

Wann? 06.12.2017 18:00 Uhr bis 06.12.2017 19:30 Uhr

Wo? Maxhaus, Schulstraße 11, 40213 Düsseldorf DE
Anzeige
Düsseldorf: Maxhaus | Am 06. Dezember 2017 ist beim 1719. „mittwochgespräch“ Dr. Bruno Kammann der Referent und Gesprächspartner. Sein Thema lautet: „Bunkerpastor Dr. Carl Klinkhammer (1903-1997) – Ein Rebell in der Kirche!?“. Das „mittwochgespräch“ beginnt wie immer um 18:00 Uhr. Der Eintritt beträgt 3,00 Euro.

Bisher wurde der Bunkerpastor Dr. Carl Klinkhammer in öffentlichen Vorträgen als herausragender Ökumeniker, der schon vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil durch seine ökumenische Arbeit – zusammen mit Professor Dr. Heinz Schütte - in Düsseldorf Aufsehen erregte, vorgestellt. Am Fest des heiligen Bischofs Nikolaus läge es nahe, ihn auch als herausragenden sozialen Pfarrer darzustellen. Das „mittwochgespräch“ will zudem noch einen anderen Aspekt des „Bunkerpastors“ in den Blick nehmen. Es richtet den Fokus auf die Person Dr. Carl Klinkhammer, die als Theologiestudent, Kaplan und Pfarrer ganz eigene Wege ging, selbstbewusst und mutig Widerstand gegen den Nationalsozialismus leistete, die eigene Kirche, wenn nötig, kritisierte und entschiedenen Protest einlegte, wenn es um ein offensichtlich unchristliches Menschenbild ging. Das hat ihm – auch von Mitbrüdern - viele Gegner eingebracht, aber auch gebührende Anerkennung.

Dr. Bruno Kammann, Jahrgang 1953, studierte Katholische Theologie, Philosophie und Geschichte in Bonn, Wuppertal und Düsseldorf. An der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf wurde er mit einer Arbeit über Pfarrer Dr. Carl Klinkhammer promoviert. Bis zu seiner Pensionierung 1995 war Dr. Bruno Kammann als Gymnasiallehrer tätig, zuletzt an einem Gymnasium in Mönchengladbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.