„mittwochgespräche“: Brauchen unsere Gottesdienste Musik?

Wann? 21.10.2015 18:00 Uhr bis 21.10.2015 19:30 Uhr

Wo? Maxhaus, Schulstraße 11, 40213 Düsseldorf DE
Anzeige
Düsseldorf: Maxhaus |

Am 21. Oktober 2015 ist beim 1654. „mittwochgespräch“ Professor Dr. Wolfgang Bretschneider der Referent und Gesprächspartner beim „mittwochgespräch“. Sein Thema lautet: „Brauchen unsere Gottesdienste Musik? – Vom Stellenwert der Musica Sacra in der Liturgie“. Wie immer findet das „mittwochgespräch“ um 18:00 Uhr im Katholischen Stadthaus „Maxhaus“ an der Schulstraße 11 in der Düsseldorfer Altstadt, statt.

Brauchen unsere Gottesdienste überhaupt Musik? Diese Frage ist vor allem nach dem Konzil heftig diskutiert worden. Wenn ja, dann stellt sich die nächste: Welche Musik ist für die Liturgie geeignet und welche nicht? Nach welchen Kriterien soll entschieden werden? Diesen und anderen Fragen soll an diesem Abend nachgegangen werden – natürlich auch mit Klangbeispielen, die sicher zur Diskussion führen werden.

Professor Dr. Wolfgang Bretschneider, Jahrgang 1941, ist Organist und Hochschullehrer für Musik- und Liturgiewissenschaft. Bretschneider studierte katholische Theologie, Philosophie, Musikwissenschaft und Pädagogik in Bonn und München, gleichzeitig absolvierte er Orgelstudien bei Franz Lehrndorfer, Jean Langlais und Guy Bovet. 1967 wurde er im Kölner Dom von Josef Kardinal Frings zum Priester geweiht und arbeitete von 1967 bis 1969 als Kaplan am Quirinus-Münster in Neuss, 1969 bis 1997 als Repetent am Erzbischöflichen Collegium Albertinum in Bonn. Er wurde im Fach Musikwissenschaft bei Günther Massenkeil mit einer hymnologischen Arbeit über das Kirchenlied der Aufklärungszeit promoviert. Seit 1987 ist er Professor für Liturgik und Kirchenmusik an der Musikhochschule Düsseldorf, seit 1994 an der Musikhochschule Köln und in gleicher Funktion seit 1977 auch am Priesterseminar des Erzbistums Köln. 1984 erfolgte die Berufung in die Musikkommission der Deutschen Bischofskonferenz. 1992 wurde er in die Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz berufen. 2003 erfolgte die Ernennung zum Honorarprofessor an der theologischen Fakultät der Universität Bonn, 2004 die Berufung zum Berater für Kirchenmusik in der Unterkommission der Deutschen Bischofskonferenz zur Erstellung des neuen Gebet- und Gesangbuches. Bretschneider ist Subsidiar und Organist an der Bonner Münsterbasilika. Als Organist gibt er zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, sein Schwerpunkt ist die französische Orgelmusik des 19. und 20. Jahrhunderts.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.