„mittwochgspräch“ diskutiert über Nietzsches „Antichrist“

Wann? 11.02.2015 18:00 Uhr bis 11.02.2015 19:30 Uhr

Wo? Maxhaus, Schulstraße 11, 40213 Düsseldorf DE
Anzeige
Düsseldorf: Maxhaus |

Am Mittwoch, den 11. Februar ist beim 1636. „mittwochgespräch“ Professor Dr. Dr. Holger Zaborowski unser Referent und Gesprächspartner. Sein Thema lautet: „Gott ist tot – Nietzsches Herausforderung für das Christentum“. Wie immer findet das „mittwochgespräch“ um 18:00 Uhr im katholischen Stadthaus Maxhaus, Schulstraße 11, statt.

Gott, so Nietzsche, ist tot. Das Christentum verflucht er in seinem Buch „Der Antichrist“ wie wenige andere vor und nach ihm. Doch wer ist eigentlich der „Antichrist“ für Nietzsche? Was bedeutet die Faszination, mit der Nietzsche von Jesus spricht? Was hat Nietzsche uns heutigen Menschen noch zu sagen? Nietzche zeigt sich bei all seiner Kritik am Glauben an Gott als jemand, der radikal nach Gott fragt, als ein Gottsucher.

Professor DDr. Holger Zaborowski hat Philosophie, Theologie und klassische Philologie in Freiburg, Basel und Cambridge studiert. Seine beiden Promotionen erfolgten in Oxford und Siegen. Von 2005 bis 2011 war er Professor für Philosophie der Neuzeit an der philosophischen Fakultät der Catholic University of America in Washington, D.C.; seit Januar 2012 Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Vallendar. Zahlreiche Veröffentlichungen zur klassischen deutschen Philosophie und zur Philosophie des 20. Jahrhunderts.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.