Probe für den NRW-Tag

Anzeige
Dieter Falk pobte mit dem NRW-Chor im zakk für den großen Auftritt zur Eröffnung des NRW-Tages 2016. (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin)

24 Stunden vor dem großen Auftritt auf der Bühne Burgplatz probte Dieter Falk mit seinem NRW-Chor im zakk die musikalische Zeitreise durch sieben Jahrzehnte Nordrhein-Westfalen.

Nach der überwältigenden Resonanz mit mehr als 300 Zusagen auf Dieter Falks Aufruf zur Beteiligung am NRW-Chor wird es jetzt ernst: Rund 24 Stunden vor dem großen Auftritt auf der Hauptbühne auf dem Bugplatz in der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Eröffnung des NRW-Tages 2016, probte der Profi (mehrfach ECHO-nominierter Musikproduzent unter anderem von PUR, Paul Young, Monrose) mit seinen Sängerinnen und Sängern im Düsseldorfer Kulturzentrum zakk. Viele hatten sich erst an diesem Tag erst kennengelernt - und stehen nun gemeinsam vor dem wohl größten Ereignis ihres Musikerlebens.

Für den Chor von Dieter Falk haben sich Jung und Alt angemeldet, von 5 bis 75 Jahren reicht die Spannweite. Frauen und Männer, Berufs- und Laiensänger. Unter dem Motto "Forever Young" startet das Festwochenende anlässlich des 70. Geburtstages des Landes und dessen Hauptstadt mit einer musikalischen Rundreise durch 70 Jahre nordrhein-westfälischer Musikgeschichte. Mit den größten Hits - vom Steigerlied, über "Bochum" bis hin zu Kraftwerk und den Toten Hosen. Neu-Kompositionen und eine rockige Version von Schumanns "Rheinischer Sinfonie" werden die Musikshow abrunden. Fünf Songs, darunter "Tage wie diese" und "Forever Young" sollen durch diesen hunderte Stimmen zählenden Chor unterstützt werden.

Beginnen wird die Show am Freitag, 26. August, 20 Uhr, nach der offiziellen Eröffnung des NRW-Tages durch Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Oberbürgermeister Thomas Geisel auf der Hauptbühne am Burgplatz neben dem Schlossturm.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.