Rosenmontag 2015 an der “längsten Theke der Welt”

Anzeige
Hallo, ihr Lieben!

Heute haben wir uns für euch in das närrische Treiben Düsseldorfs gestürzt. Frei nach dem Motto "mittendrin statt nur dabei" durfte ich für unsere Heinrich-Heine-Universität am "Zoch" teilnehmen. Als geborene Frankfurterin ist mir der Karneval sicherlich nicht direkt in die Wiege gelegt. Dennoch muss ich nach acht Jahren Leben in der Landeshauptstadt, einem zweiten Treffen mit dem lieben Ingo aus "Schwiegertochter gesucht" und circa vier Stunden Kamelle werfen sagen: "Der Zoch ist ein Erlebnis!".

Die Aufregung am gestrigen Tag war groß. Nach einer Absage des Braunschweiger Umzugs wurde sich gefragt, was Düsseldorf sich, vor allem mit Hinblick auf die Scharfzüngigkeit eines Herrn Tilly, trauen würde. Auch in diesem Jahr kamen der Kirche und unserer Bundeskanzlerin Motive zu. Aber... und darauf warteten beinahe alle: Auch der Anschläge auf Charlie Hebdo wurde gedacht. Der betreffende Wagen, der einen geköpften Journalisten mit einer Ausgabe der Satire-Zeitschrift zeigte, trug den Schriftzug "Satire kann man nicht töten!" und wurde erst wenige Minuten bevor der Zug startete, enthüllt. Vor allem an der Tribühne vor dem Düsseldorfer Rathaus erntete er Applaus. Bereits jetzt wird die Landeshauptstadt für einen Umgang mit einem Thema gelobt, welches in Köln oder Mainz weitaus mehr mit Samthandschuhen angefasst wurde. Der Düsseldorfer Karneval zeigte mal wieder, dass er immer, wie auch in den letzten Jahren, einen Tacken schärfer ist. So wurde beispielsweise auch die Pegida- Bewegung nurnoch als ein schlaffer, müder Clown dargestellt, der noch vor Sekunden munter aus der Box sprang.

Circa eine Million Menschen schauten sich alle Wagen und Fußgruppen an. Düsseldorf zeigte mal wieder, dass die Landeshauptstadt bunt ist. So feierten Muslime, Christen und alle anderen "Helau!"-rufend am Wegesrand und strahlten mit der Sonne um die Wette.

Wir freuen uns sehr darüber, dass der Zoch mit dem Motto "Traumhaft jeck" seinem Namen gerecht wurde und wünschen allen Jecken noch eine wunderbare Nacht!

Danke zudem an Polizisten und Feuerwehr, die bereits schon jetzt erstklassige Arbeit geleistet haben!

PS.: Eine komplette Galerie mit unseren Bildern zum "Zoch" findet ihr auf unserer facebook-Seite!

Liebst,
Conny
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.579
Alfred Wolff aus Düsseldorf | 16.02.2015 | 18:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.