Selbsthilfetag am Schadowplatz - Fotosafari-: D

Anzeige
Roland Jalowietzki
Zwar regnete es fast ununterbrochen, jedoch tat es der guten Stimmung keinen Abbruch. Wir, die Schlaganfallbetroffenen, hatten unseren Stand in der Nähe der Bühne. Dort zeigten behinderte und nicht behinderte Menschen kombinierte Tänze. Besonders beeindruckend fand ich einen Tänzer, der mithilfe von zwei Gehstöcken akrobatische Leistungen vorführte. Er zeigte im Rhythmus Handstände und unglaubliche Drehbewegungen. Unser Oberbürgermeister lobte das große Engagement der Selbsthilfegruppen. Jede dieser rund 30 Gruppen versuchte sein Publikum an den Stand zu bekommen. Wir hatten ein Glücksspiel, wobei die Leute versuchen mussten, mit zwei Würfeln einzeln oder kombiniert die Zahlen 1-9 zu erreichen und aufzudecken. Es gab einen Glücklichen, der ein kleines Spiel gewonnen hat. Alle anderen Pechvögel bekamen als Trostpreis Gummibärchen. Wir hatten den Sinn und Zweck auf alle Fälle erreicht, weil sich viele Passanten über das Thema Schlaganfall informieren wollten. Diesbezüglich ging für mich eine recht erfolgreiche Veranstaltung zu Ende. Es grüßt Euch alle: Roland
1
2
2
2
2
2
2
1
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
8.109
Marlis Trapitz aus Düsseldorf | 07.09.2015 | 08:58  
6.981
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 07.09.2015 | 10:13  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.