Sondervorstellungen des Zirkus Altoff-Köllner: Zirkusluft im Seniorenheim

Anzeige
Dankbar beklatscht vom Publikum: (v.l.n.r.) Nico Köllner (18), Leroy Köllner (14), Zirkusdirektorin Liane Altoff-Köllner, Karl Tauschke (stellv. Vorsitzender CDU Mörsenbroich), Einrichtungsleiterin Andrea Patt, Lucia Köllner (7) und Viviane Köllner (22).

Wenn die Senioren nicht mehr zum Zirkus kommen, kommt der Zirkus zu den Senioren. Der renommierte Zirkus Altoff-Köllner, Familienunternehmen in der 7. Generation, der zur Zeit am Düsseldorfer Staufenplatz sein Zelt aufgeschlagen hat, gab in zwei Düsseldorfer Senioreneinrichtungen ein Gastspiel. Nicht mit seinen Tieren, versteht sich, aber mit einem bunten Programm aus grotesker Clownerie und schier unglaublicher Akrobatik.

Initiiert und organisiert wurden die beiden Auftritte im DRK-Zentrum Grafental und im Haus Fürstenwall des Evang. Krankenhauses in Bilk von Karl Tauschke (2. Vors. CDU Mörsenbroich), gefördert und finanziert im Rahmen von „Mörsenbroich auf Tour“ unter Vorsitz von Ratsherr Pavle Madzirov (1. Vors. CDU Mörsenbroich). Für die Senioren war dieser Live-Auftritt eine willkommene Abwechslung und Unterhaltung auf hohem Niveau. (Peter Salm)
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.