Sparkasse Lüdinghausen zeigt die Schau Max Schulz "NACH PLAN."

Anzeige
Max Schulz stellt in der Hauptstelle der Sparkasse in Lüdinghausen aus. Titel "NACH PLAN." (Foto: Alexander-Ivo Franz)
Lüdinghausen: MAX SCHULZ IN DER SPARKASSE LÜDINGHAUSEN |

Zwei Jahre lang fotografierte Max Schulz die Entwicklung der Baustelle des Gesundheitscampus in Lüdinghausen. Dabei war nicht das Dokument die Herausforderung, sondern das Dargestellte, das hinter die Darstellung zurück tritt. Die Arbeiten von Max Schulz schaffen neue Bildwelten.

Titel der Ausstellung "NACH PLAN."

Die Ausstellung trägt den Titel „Nach Plan.“ Und wird am Freitag, dem 23. Juni 2017 um 19:30 Uhr in der Hauptstelle der Sparkasse in Lüdinghausen, Graf-Wedel-Str. 1 eröffnet.

Der Eintritt ist frei, Gäste sind willkommen. Der Künstler ist anwesend.

Anmeldungen nimmt das Büro unter der Telefonnummer 02591 – 9989646 oder per E-Mail unter g.blau@sparkasse-westmuensterland.de entgegen.

Die Ausstellung „Nach Plan.“ ist während der Öffnungszeiten bis Ende Juli 2017 zu sehen.

Über Max Schulz

Max Schulz, Jahrgang 1956 wurde in der Kunststadt Mülheim an der Ruhr geboren. Er studierte Fotografie an der Folkwang Hochschule der Künste in Essen, wo er 1984 sein Examen ablegte. Der Meisterschüler Max Schulz arbeitet freiberuflich als Fotograf und Künstler. Seine Liebe zur Ästhetik und Architektur ist aus seinen Arbeiten herauszulesen.

Max Schulz hat an zahlreichen Ausstellungen u.a. im Kunstmuseum Mülheim und zuletzt in der Mülheimer Galerie an der Ruhr / RUHR GALLERY mit der Ausstellung „Andere Ordnung“ teilgenommen.

Über den Ausstellungsort

Die Sparkasse Westmünsterland hat sich in ihrer Ausrichtung stets neuen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfordernissen angepasst und weiterentwickelt. Ihr Erfolg ist deshalb nicht zuletzt auch das Resultat von Fusionen.
Die Sparkasse ist Kreditinstitut in kommunaler Trägerschaft. Die Kreise Borken und Coesfeld sowie die Städte Coesfeld, Dülmen, Vreden, Gronau, Isselburg, Stadtlohn und Billerbeck haben ihre Sparkassenträgerschaft in einem Zweckverband gebündelt. Anders als bei einer Aktiengesellschaft haben die Kommunen kein Kapital eingezahlt, profitieren aber direkt über Ausschüttungen aus dem Jahresüberschuss sowie indirekt über die vielfältigen Sparkassenleistungen.

Auf dem Gebiet der nachhaltigen Kulturförderung nimmt das Institut eine Vorrangstellung ein. Mitarbeiter und Vorstand begeistern sich für Kunst und Kultur in der gesamten Region #Westmünstlerland #Lüdinghausen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.