Tobias Regner, Rene Nocon, Luise Weidehaas, Texas Konzert im Spektakulum

Anzeige
Tobias Regner
  Düsseldorf: Speptakulum | Ich habe mich im Vorfeld schon schlau gemacht wie es vor Ort aussieht (behindertengerecht) und bekam als Antwort eine total nette E-Mail vom Spektakulum das ich 18 Treppen steigen müsste, man mir dabei helfen würde und ich auch eher rein dürfte. Das fand ich sehr nett. :)
Also machte ich mich am 21.03.15 mit meinem Mann und einer Bekannten nach langer Zeit auf den Weg zum Konzert. Um 17 Uhr fuhren wir mit dem Taxi zum Bahnhof und von dort mit dem Zug über Bochum Hbf nach Düsseldorf Benrath und leider war dort der Aufzug defekt. Also musste ich die Treppen runter steigen und mein Mann trug den Rollator runter.
Danach haben wir erstmal bei Mc Donalds was gegessen und dann ein Taxi gesucht mit dem wir dann bis zu einer Schule fuhren.
Von da musste ich noch einige Meter laufen was ich auch geschafft habe, unterwegs trafen wir noch Bekannte die auch zum Konzert wollten und einen netten Security Mann der mir netterweise die Treppen runtergeholfen hat bis zum Eingang des Spektakulum.
Ich fragte höflich ob ich schon reingehen dürfte und dann musste ich noch ein paar Treppen runter. Wir suchten vorne neben der einen schönen Platz zum sitzen mit Tisch und Teelicht. Das fand ich sehr gemütlich und auch das Personal war sehr freundlich. Nach und nach kamen mehr Leute.
Pünktlich um 20.30 Uhr betrat Luise Weidehaas die Bühne und sagte dass es ihr erstes Konzert wäre und sie sehr nervös sei. Man merkte aber kaum was davon, mir hat’s gefallen. Danach betraten Texas die Bühne und erzählten auch den ein oder anderen platten Witz. :) Die Stimmung war gut.
Nun folgte Tobias Reger mit 2 neuen Songs im Gepäck und auch meinen Lieblingssongs „Ohne Netz und doppelten Boden" und "Schrottplatz".
Glaube es waren insgesamt so 10 Songs und bei einigen musste ich mitsingen. :) Keiner hat den Saal verlassen (weil ich mitgesungen habe).* lach* Spass :)
Beim dritten neuen Song sollten wir beurteilen, ob der gut genug fürs neue Album wäre. :) Ich fand schon. :) Leider war der Auftritt viel zu schnell schon wieder vorbei und es folgte Rene Nocon mit Coversongs von z.b. Philipp Poisel. Hat mir auch gut gefallen. :) Als Zugabe sangen dann Rene Nocon und Tobias Regner noch Nothing else Matters. Sehr schön war’s. :)
Ende war dann gegen 0.00 Uhr.
Ich unterhielt mich noch mit Tobias, der anschließend an seinem CD Stand für die Leute da war.
Dann ließen wir uns ein Taxi rufen. Jetzt gab’s nur folgendes Problem der Rollator passte nicht ins Taxi. Der nette Taxifahrer mit Namen Ali Ftouni und mein Mann bauten die Haltegriffe ab und schon passte es doch. Das fand ich sehr nett und ich darf den Taxifahrer hier auch namentlich als Held des Alltags erwähnen. Vielen dank an dieser Stelle noch mal für seinen Einsatz.
Am Bahnhof in Benrath angekommen wieder Treppen runter und Treppen hoch. Kein schöner Bahnhof. :( In der Kälte auf den verspäteten Zug gewartet wo dann ausgerechnet 8 Schalker drinnen saßen, schon leicht angetrunken und Schalke hatte wohl verloren und mein Mann mit seiner Bayern München Jacke. Ich dachte oh, oh hoffentlich gibt das kein Schlägerei. Zum Glück blieb alles friedlich. Wir sind dann in Dortmund Hbf umgestiegen und den Rest wieder mit dem Taxi gefahren. Zu hause waren wir dann um ca. halb vier nachts.
Aber schön war’s mal wieder, es hat sich echt gelohnt. :)
Am nächsten Tag musste ich mich erstmal ausruhen. :)

Ich freu mich total aufs neue Album Ohne Netzt und doppelten Boden das am 10.04.15 erscheint.

Doppelter Boden:


Wenn du Feuer fängst:
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.