Vielstimmigkeit der Lyrik

Anzeige
Stellten lesend die neue Onomato-Edition vor (v.l.): Andreas Altmannn, Sina Klein, Frauke Tomczak und Jens Stittgen. Foto: Oleksandr Voskresenskyi
Flingern. Zu einer Vorstellung der Lyrikedition „Vielstimmig ist das neue Lied“ in Kombination mit einer Lyriklesung lud der Onomato Künstlerverein, Birkenstraße 97, ein.
Die Lyrikreihe „Bekannt trifft Unbekannt“, initiiert von Dr. Frauke Tomczak, die zum ersten Mal von Dezember 2013 bis März 2014 im Künstlerverein Onomato stattfand, kann nun in aller Ruhe nachgehört und gelesen werden.
Anfang dieses Jahres erschien die Lyrikedition gleichen Titels im Onomato Verlag Axel Grube und bietet vier CDs mit den original Tonmitschnitten und einem Lyrikbuch: ein neues Lied in acht Stimmen.
Zur von Dr. Tomczak moderierten Veranstaltung lasen Andreas Altmann aus Berlin, Johanna Hansen, Sina Klein, Jens Stittgen sowie Frauke Tomczak, allesamt aus Düsseldorf.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.