Vom Geist der Weihnacht: So waren die Proben

Anzeige
"Alle Akteure bitte auf die Bühne" tönt es aus einem Lautsprecher aus dem Off im Capitol Theater. Voller Elan gehen die Darsteller auf ihre Plätze und warten auf die Einsätze. Drei "verstecken" sich unter dem Bett und man fragt sich, was die dort wohl zu suchen haben. Klar wird dies, wenn alle in fertigen Kostümen in die Proben gehen. Jetzt werden den anwesenden Journalisten nur einige Szenen präsentiert. Und es ist teilweise die erste Probe in genau dieser Konstellation auf der Originalbühne.
Zuvor wurde alles in Proberäumen einstudiert. Jetzt geht es mit ganzer Konzentration an die Feinarbeit vor Ort.

Und es lässt sich an Bühnenbild und Aktion der Darsteller schon erahnen, wie spannend das Spektakel wird, das ab Dienstag, 26. November für vier Wochen im Capitol zu sehen sein wird. "Vom Geist der Weihnacht" nimmt Formen an.

Nach Kristian Vetter, Peter Trautwein und vielen weiteren Akteuren wird die Szene mit Belle, dem Weihnachtsengel geprobt. Aus einem Lichtkegel am Ende der Bühne tritt Stefanie Hertel hervor und geht singend einige Schritte nach vorne, bevor sie mit Vetter und Trautwein ein Flugobjekt betritt, mit dem sie gen Bühnendecke schweben.

Alle sind sehr konzentriert. Dass sie die Szene auf der Originalbühne noch nie gespielt haben, ist nicht zu erkennen. Die Profis wissen, was zu tun ist.
"Danke, das wars". Regisseur Craig Simmons ist zufrieden.

Am Donnerstag geht es los, bis Ende Dezember.

Ein Kurzinterview mit Stefanie Hertel lesen Hier

Fotos: Hoch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.