1.170 Euro für Uganda: "Blonder" Shayan Mokrami sammelte Spenden

Anzeige
Shayan Mokrami ist seit Jahren aktives Mitglied des Vorstandes des Vereins Lebenszeichen Afrika.

Nachdem der ehemalige Schüler des Max-Planck-Gymnasiums Shayan Mokrami von zwei Kommilitonen eine ordentliche Summe angeboten bekommen hat, sich die Haare blond zu färben, kam ihm eine gute Idee auf: Die Bereitschaft seiner Freunde und Bekannten, für so einen Anlass Geld zu spenden, zu nutzen und für den guten Zweck zu sammeln.

Nach einem kurzen Anruf bei Carl-Wilhelm Bienefeld, 1. Vorsitzender des Vereins Lebenszeichen Afrika, war auch schnell ein Ziel für die Spendenaktion gefunden: Der dringend benötigte Ausbau der Nursing School in Uganda. Und so fing Shayan Mokrami an Kommilitonen, Arbeitskollegen, Fußballfreunden und vielen weiteren von der Spendenaktion zu erzählen, bei der er sich im Gegenzug für eine Spende die Haare blond färbt. Die Resonanz fiel sehr positiv aus und so konnten mit der Hilfe vieler Spender 1.170 Euro (seine optimistische Hoffnung waren 500 Euro) gesammelt werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.