50 Jahre „Nähkörbchen“

Anzeige
Freuen sich gemeinsam auf die Geburtstagsparty (von links): Robert Rosic von der Brauerei „Schlösser“, „Nähkörbchen“-Wirtin Karin Houk und der Präsident Andreas Mauska, Präsident der KG Regenbogen.Foto: Siegel

Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen des „Nähkörbchens“. Die Traditionskneipe in der Hafenstraße 11 feiert ihr 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläum ist Anlass für ein Geburtstagswochenende.

„Mit 17 habe ich hier angefangen“, erinnert sich Karin Houk. Damals war die heutige Inhaberin des „Nähkörbchens“ noch Kellnerin. Nachdem sie zwischendurch mit dem „Wespennest“ eine andere Lokalität übernommen hatte, kehrte Houk an ihre alte Wirkungsstätte zurück. 2008 wurde das „Nähkörbchen“ komplett renoviert. „Für mich ist das mein Kind, mein Leben“, erzählt die Wirtin des kleinen, gemütlichen Lokals in der Nähe des alten Hafens.

Den Aufgalopp für die Jubiläumsfeierlichkeiten bestreitet Sängerin Natalie Grant am Samstag, 15. Juni. Ab 18 Uhr wird im „Nähkörbchen“ gefeiert.

Am Sonntag, 16. Juni, geht es dann richtig los: Ab 12 Uhr sorgen die Werstener Showfanfaren für Stimmung. Es folgt ein Auftritt von Jürgen Hilger-Höltgen alias „Dat Fimmmänchen“. Um 18 Uhr singt erneut Natalie Grant, bevor die KG Regenbogen – präsentiert durch ihren Präsidenten Andreas Mauska – eine närrische Hitparade zum Besten gibt.

Die KG Regenbogen entsand einst im „Wespennest“. Die Karnevalisten sind „ihrer“ Wirtin treu geblieben und ihr ins „Nähkörbchen“ gefolgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.