Aktionstag am 14. Oktober vor dem Rathaus: Handwerk setzt auf Elektro-Mobilität

Anzeige

Dem spannenden Thema Elektro-Mobilität widmet sich am kommendenSamstag, 14. Oktober, das Düsseldorfer Handwerk.

Unter der Schirmherrschaftvon Oberbürgermeister Thomas Geisel werden von 11 bis 17.30 
Uhr vor dem Rathaus zahlreiche aktuelle E-Modelle verschiedener Herstellerpräsentiert. Die Palette reicht von Klein- und Mittelklassefahrzeugen bis hin zu Transportern und Supersportwagen - entweder mit Hybrid- oder
reinem Elektroantrieb. Experten des Kfz-Gewerbes, der Elektro-Innung
und der Stadtwerke AG stehen den Besuchern Rede und Antwort. „So
zum Beispiel bei der Frage, welches Modell für den persönlichen oder geschäftlichen
Bedarf geeignet ist oder wie die notwendige Versorgungsinfrastruktur
geschaffen werden kann“, betonen Horst Jansen, der Geschäftsführer
der Kfz-Innung Düsseldorf und Georg Eickholt, Obermeister
der Elektro-Innung Düsseldorf. Für Lutz Denken, den Hauptgeschäftsführer
der Kreishandwerkerschaft Düsseldorf, hat dieser 3. Aktionstag noch
eine überordnete Bedeutung: „Das Düsseldorfer Handwerk will mit dieser
Veranstaltung generell unter Beweis stellen“, sagt Denken, „dass das
Festhalten an alten Technologien nicht zielführend sein kann. Vielmehr
sind wir bereit, diese Herausforderungen zur Emissionsminderung und
Ressourcenschonung anzunehmen und zu meistern.“
Dazu gehört natürlichauch die Klärung offener Fragen zur Ladeinfrastruktur. „Der Ausbau
der Mobilitätsinfrastrukturen ist ein kontinuierlicher Entwicklungs- und Investitionsprozess,
der in enger Abstimmung mit der Stadt Düsseldorf und
den Handwerkern erfolgt“, sagt Rolf Dollase, Abteilungsleiter Kommunikation
Politik und Entwicklung bei den Stadtwerken Düsseldorf.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.