Alkohol am Steuer? Schwerer Unfall mit fünf Verletzten in Hubbelrath

Anzeige
Polizei NRW Kreispolizeibehörde Mettmann
Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Donnerstagmorgen in Hubbelrath ereignet. Dabei wurden fünf Personen verletzt.

Nach bisherigen Ermittlungen befuhr ein 38-jähriger Alfa-Romeo-Fahrer aus Bad Homburg die Bergische Landstraße in Richtung der A3. Hinter der Einmündung Erkrather Landstraße verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und kam auf die Gegenfahrbahn.

Hier prallte er nacheinander mit einem ihm entgegen kommenden Wohnmobil aus Mettmann und einem Citroen mit Wohnwagenanhänger aus den Niederlanden zusammen. Der Fahrer des Alfa Romeos verletzte sich hierbei schwer, er musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die 55-jährige Beifahrerin aus dem Citroen musste aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen ebenfalls stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die anderen Unfallbeteiligten erlitten glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Da der Verdacht bestand, dass der 38-Jährige vor dem Antritt der Fahrt möglicherweise alkoholische Getränke zu sich genommen hatte, wurde ihm auf freiwilliger Basis eine Blutprobe entnommen. Alle Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Das Ergebnis der Blutprobe liegt noch nicht vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.