Bewusstlosen aus dem Rhein gefischt

Anzeige
Düsseldorf: Robert-Lehr-Ufer |

Noch unklar sind die Umstände, unter denen am heutigen Montag ein 49-jähriger Duisburger in den Rhein geriet und von der Wasserschutzpolizei gerettet werden musste. Nach erfolgreicher Reanimation durch die Feuerwehr Düsseldorf, wurde der Mann einer Spezialklinik zugeführt, in der er intensivmedizinisch behandelt wird.

Wie die Polizei mitteilt, entdeckten um kurz nach 9 Uhr Passagiere eines Ausflugsschiffes eine im Rhein schwimmende Person. Die sofort alarmierte
Wasserschutzpolizei fischte den Mann bei Stromkilometer 746 aus dem Wasser und übergab den mittlerweile Bewusstlosen am Robert-Lehr-Ufer dem Rettungsdienst der Feuerwehr. Hier wurde der Duisburger reanimiert und unter intensivmedizinischer Behandlung einer Spezialklinik zugeführt. Sein Zustand ist laut Aussagen der
behandelnden Ärzte kritisch. Die Hintergründe des Sachverhaltes werden mittlerweile durch die Fachleute des Kriminalkommissariats 11 untersucht. Bislang gibt es keine Hinweise auf ein Verbrechen oder ein Fremdverschulden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.