"Dumm wie Brot": Ein Aha-Erlebnis

Anzeige
Foto: Marjana Kriznik
"Dumm wie Brot". Wer kennt nicht diese verunglimpfende Redewendung? Eine Begebenheit in einer Bäckerei entpuppte sich in diesem Zusammenhang zum Aha-Erlebnis. Das Fazit: Mehr als ernüchternd.

In Sachen Styling und Posing - für Facebook - liegt sie ganz vorne: Die "Generation Internet". Da ist sie unschlagbar. Aber logisches Mitdenken und gesunder Menschenverstand kommen scheinbar immer mehr aus der Mode.

Wer in einer Bäckerei ein Praktikum absolviert, steuert vermutlich nicht aufs Abi zu. Dennoch: Das quasi "brotdumme" Verhalten, dass eine Bäckerei-Praktikantin gestern an den Tag legte, war einfach nur oberpeinlich. Und stimmte nachdenklich.

Was geschah: Gesternmittag in der Stadt. So, jetzt schnell in die Bäckerei meines Vertrauens und ein paar Stücke Torte kaufen. Mmh, die da sieht aber gut aus. "Vier Stücke von dieser Torte dort", sage ich zu dem freundlichen jungen Fräulein mit Pferdeschwanz. Tortenstücke eingepackt. Tipp tipp tipp, klacken die Tasten der Kasse. "Das macht dann 2,50 Euro", klimpert die Kleine mit treuem Augenaufschlag. "Das wäre aber günstig", mahnt deren Vorgesetzte resolut. Das Mädel tippt neu. "Das macht dann zehn Euro", säuselt die Rehäugige treu. Mein Blick fällt auf ihr Namensschild. "Praktikantin", steht darauf.

Gesunder Menschenverstand stirbt aus

Au Backe! Dass das Handling einer Kasse zu Praktikumsbeginn (gehen wir mal davon aus, dass es so war) vermutlich tricksig ist: Kein Thema. Dass man aber nicht "gepeilt" bekommt, dass vier Stücke Torte nicht 2,50 Euro (Einzelpreis) kosten können, hat mich doch ziemlich entsetzt. Das kann ja bereits ein Grundschüler im Kopf ausrechnen. Bis vier zählen können schon Kindergartenkinder. Und auch ohne zu rechnen sagt einem der gesunde Menschenverstand, dass es vier Stücke Torte nicht zum Preis eines Tortenstückes gibt. Aber vielleicht ist dieser ja im Begriff auszusterben. Andererseits: In einer Zeit, wo es Usus ist, sich Informationen per "Copy & Paste" kritiklos aus Wikipedia zu ziehen....

Auch irgendwie "Banane": Es gibt jetzt sogar eine App, mithilfe derer man unbekannte Pflanzen mit dem Smartphone scannt, um diese zu identifizieren. Erschreckend hirnschonend. Bloß nicht mehr selber Denken, oder was?

Aprops: Woher kommt denn jetzt die Redewendung "Dumm wie Brot", die das Nahrungsmittel so respektlos verunglimpft und diskriminiert? Ein Beitrag der Welt ("Wie das Brot dumm wurde") versucht sich an einer Erklärung.
0
7 Kommentare
26.915
Jupp Becker aus Düsseldorf | 07.05.2013 | 16:56  
31.757
Fritz van Rechtern aus Neukirchen-Vluyn | 08.05.2013 | 16:55  
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 08.05.2013 | 17:08  
Monika Meurs aus Moers | 14.05.2013 | 00:40  
34.207
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 14.05.2013 | 03:52  
Marjana Križnik aus Essen-Nord | 14.05.2013 | 09:35  
Monika Meurs aus Moers | 15.05.2013 | 23:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.