Ein Kalender für ganz NRW

Anzeige
Präsentieren gemeinsam den NRW-Panoramakalender (von links): Peter Wasser, Leiter der Gefängnisdruckerei Geldern, Jacques Tilly, David Salomo, der Tilly bei der Realisierung des Kalenders attestierte, und Landesregierungssprecher Thomas Breustedt.Foto: Siegel

Bis Silvester sind es noch ein paar Monate. Doch bereits wenn die Herbstblätter zu fallen beginnen, erscheinen die ersten Kalender für das kommende Jahr. Einer davon wurde in Zusammenarbeit mit Jacques Tilly erstellt.

Jacques Tilly ist vor allem als Karnevalswagenbauer bekannt. Seit 30 Jahren realisiert er Wagen für den Düsseldorfer Rosenmontagszug, deren satirischer Biss weit über die Grenzen der Stadt bekannt geworden sind.

Die Aufgabe, der sich Tilly nun stellte, war gänzlich anderer Art: Ganz Nordrhein-Westfalen auf zwölf Kalenderblätter zusammenzufassen. Im Panoramakalender im Din-A-2-Format soll sich jede Stadt, jeder Landkreis wieder finden – keine leichte Aufgabe, denn nicht jeder Ort besitzt einen Dom, eine Zeche mit dem Attribut Weltkulturerbe oder ein an die Varusschlacht erinnerndes Denkmal.

Dazu kommt die Heterogenität des Landes. „Wir sind ja ein Bindestrichland, nach dem Krieg von den Aliierten geschaffen“, führt Tilly aus. „Da ist es schwierig, ein Wir-Gefühl wie in Bayern zu schaffen.“ Kriterien für die Motive waren für die jeweiligen Orte wichtige Gebäude, Personen, Sport oder regionale Feste.

Der Anstoß für den Kalender kam von der Gefängnisdruckerei der JVA Geldern. Diese ging auf die Landesregierung zu mit der Bitte, ein solches Projekt zu realisieren. So kann der Kalender für 8,50 Euro im Internet auf www.knastladen.de erworben werden. SR
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.