Ein Wunder! Oktay bekommt einen Sport-Rolli

Anzeige
Andreas Vogt und Oktay Altintas freuen sich
 
Von links: Hans-Werner Neske (Vorsitzender des Vorstands der Hermann-van-Veen-Stiftung, Karin-Brigitte Göbel (Mitglied des Vorstands der Stadt Sparkasse Düsseldorf), Andreas Vogt (Bereichsleiter Private Banking der Stadt Sparkasse Düsseldorf), Oktay Altintas ,knieend: Michael Staade (Vorstand der Stiftung Düsseldorfer Kinderträume)
Düsseldorf: Andreas Vogt | Schöne Meldung über ein Wunder

Oktay aus Düsseldorf-Urdenbach bekommt einen Sport-Rolli.

Vielleicht erinnern sich noch einige hier an meinen Artikel über meinen Freund Oktay Altintas aus Düsseldorf- Urdenbach.

Oktay (16) spielt leidenschaftlich Rollstuhl-Basketball. Bisher spielte er in seinem Alltags-Rollstuhl und träumte von einem Basketball-Sport-Rolli, der ihm die Teilnahme bei internationalen Turnieren und bessere Sportbedingungen ermöglicht.

Oktay erkrankte mit eineinhalb Jahren an einer Hirnhautentzündung und sitzt seitdem im Rollstuhl.

Ich lernte Oktay letztes Jahr bei einer Spendenübergabe in der Schule für Körperbehinderte, Brinckmannstrasse, Düsseldorf, kennen. In seiner Schule ist Oktay Schulsprecher.

Er berichtete mir von seinem großen Traum, seinen finanziellen Verhältnissen und seiner Familie.

Aber so ein maßangefertigter Rollstuhl von Otto Bock kostet ca. 8.000,- EUR.

Gesagt, getan - und so formulierten wir einen Pressetext, veröffentlichten diesen und schalteten die regionalen Medien nach dem Motto "Öffentlichkeit schaffen" ein.

Ich veröffentlichte meinen Artikel und die Rheinische Post, Benrath, berichtete über Oktay mit einem klasse Artikel.

Und Oktay hatte riesiges Glück.


Man wurde auf seinen öffentlichen Herzenswunsch aufmerksam.

Die Stadtsparkasse Düsseldorf erfüllt Oktay seinen Herzenswunsch
gemeinsam mit der Herman van Veen-Stiftung und der Stiftung Düsseldorfer Kinderträume.

Die Stadtsparkasse Düsseldorf veranstaltet jedes Jahr einen Neujahrsempfang für das Private Banking, bei dem neben volkswirtschaftlichen Themen vor allem eins im Vordergrund steht: eine Chartiy Aktion, um Spenden für einen guten Zweck zu sammeln.

Dieses Jahr konnten sich die Kunden an einem Casino-Spiel beteiligen, indem sie einzelne Jetons im Wert von 25 Euro in bar erwerben konnten. Der Erlös davon kam einem guten Zweck zu Gute. Alle Kunden, die an dem Abend da waren, beteiligten sich und so kamen insgesamt 3.000 Euro zusammen. Die Stadtsparkasse Düsseldorf hat den Betrag um 5.000 Euro erhöht, sodass der Traum von Oktay erfüllt werden konnte.

Das Projekt wurde begleitet von der Hermann van Veen-Stiftung, die sich mit der Förderung körperlich, geistig oder psychisch-sozial behinderter Kinder und Jugendlicher beschäftigt und von der Stiftung Düsseldorfer Kinderträume, welche es sich zum Ziel gesetzt hat, kranke und behinderte Kinder in Düsseldorf zu unterstützen.

Diese Woche erhielt Oktay freudestrahlend seinen Sport-Rolli von Karin-Brigitte Göbel (Mitglied des Vorstands der Stadt Sparkasse Düsseldorf), Andreas Vogt (Bereichsleiter Private Banking der Stadt Sparkasse Düsseldorf) ,Michael Staade (Vorstand der Stiftung Düsseldorfer Kinderträume) und Hans-Werner Neske (Vorsitzender des Vorstands der Hermann-van-Veen-Stiftung) übergeben.

Jetzt sprintet Oktay mit Lichtgeschwindigkeit über den Basketball-Court, durch Urdenbach und kommt seinem großen Ziel hoffentlich immer näher, dem Training in einem professionellen Verein und die Teilnahme an den Paralympics.

Ich freue mich sehr für Oktay Altintas und seine sympathische Familie.

Ein großes Dankeschön an die Spender!

Von Oktay werden wir sicherlich noch einiges hören.



Andreas Vogt
13.09.2016

http://www.lokalkompass.de/…/mein-wunsch-ich-moechte-im-spo…
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.