Eller: Explosion in Küche

Anzeige
(Foto: Kai Uwe Hagemann/LK)

Bei einer Explosion in Eller wurde ein Mann schwer verletzt. Am frühen Donnerstagabend, 16. August, hat es nach Angaben der Düsseldorfer Feuerwehr in einer Küche einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus eine Fettexplosion gegeben. Dabei wurde ein Mann schwer verletzt.

Die Polizei teilt weiter mit: Um 18.59 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr über einen Küchenbrand auf der Karlsruher Strasse in Eller informiert. Es sollte sich auch noch eine Person in der Wohnung befinden. Daraufhin alarmierte die Leitstelle umgehend den zuständigen Löschzug der Wache Werstener Feld, den Löschzug der Wache Behrenstraße sowie den Rettungsdienst mit Notarzt.

Brennende Pfanne ins Wasser gehalten

Beim Eintreffen stellten die Wehrmänner fest, das es in einer Küche zu einer Fettexplosion gekommen war. Der Wohnungsmieter hat versucht, eine Pfanne mit brennendem Fett im Spülbecken zu löschen. Dabei entstand eine Stichflamme, durch die der Mann sich Verbrennungen ersten und zweiten Grades am ganzen Körper zuzog.

Der Mann wurde von den Rettern ins Freie gebracht und sofort notärztlich versorgt. Aufgrund der Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber angefordert, der den Schwerverletzten zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Köln-Mehrheim flog.

Die Wehrmänner kontrollierten die Küche mit einer Wärmebildkamera und lüfteten die Wohnung. An der Küche entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro, so der Einsatzleiter. Der Einsatz für die Feuerwehr war etwa nach einer halben Stunde beendet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.