Festnahme am Düsseldorfer Flughafen: Nach Ausweis gefragt, Haft als Antwort

Anzeige
Dusseldorf: Flughafen |

Bundespolizisten haben am Freitagmorgen, 19. Mai, einen 29-jährigen Mann aus Köln am Düsseldorfer Flughafen festnehmen können.

Der Mann aus Köln hatte eigentlich Newcastle als Reiseziel. Da sein Ausweis jedoch abgelaufen war und er seine Reise nicht ohne gültigen Pass antreten konnte, ging er zum Infoschalter der Bundespolizei und bat die dortige Beamtin um Hilfe. Er fragte, ob sie ihm ein Ersatzdokument ausstellen könne.


Festnahme vor Ort

Mit der Antwort der Bundespolizistin hatte der 29-Jährige aber eher weniger gerechnet: Sie nahm den Mann vor Ort fest, denn dieser wurde wegen Erschleichen von Leistungen mit Haftbefehl gesucht. Da er die geforderte Geldstrafe von 1.200 Euro nicht zahlen konnte, hat er nun eine 30-tägige Haftstrafe zu verbüßen.

Er wurde in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
58.335
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 19.05.2017 | 17:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.