Fischmarkt lockt ans Rheinufer

Anzeige
Düsseldorf: Tonhallenufer |

Ab 3. April heißt es wieder Abtauchen in Neptuns Reich. Mit über 90 Händlern startet der Fischmarkt am Rheinufer unterhalb der Tonhalle inzwischen in die 17. Saison.

Einmal pro Monat zwischen 11 und 18 Uhr präsentieren sich die Stände bis November mit nationalen und internationalen Spezialitäten. Im vergangenen Jahr konnten die Veranstalter rund 30.000 Besucher pro Termin verzeichnen. Die Messlatte liegt hoch, soll aber in 2016 noch übertroffen werden.
Seit nunmehr 17 Jahren zieht der Fischmarkt nicht nur Düsseldorfer in seinen Bann, auch aus dem Umland kommen Besucher regelmäßig angereist.
Wie immer wird es einen Mix aus Händlern geben, die seit der ersten Stunde mit am Start waren und neuen Ständen. Neu mit dabei ist beispielsweise die Fischräucherei Tönis, die vor Ort über Buchenholz räuchert.
Auf kulinarische Weltreise geht’s an Ständen mit Spezialitäten aus Mexiko oder Jamaika. Aber auch Liebhaber von Backfisch, Krusten- und Schalentieren kommen auf ihre Kosten. Der Fischmarkt bietet jedoch nicht nur etwas für Kenner von allem, was in Süß- und Salzwasser unterwegs ist, sondern auch internationale Leckereien, wie französische Quiche, italienischem Käse, ungarische Lángos sowie Nationales, wie Reibe- und Flammkuchen oder Wildgulasch. Weitere Termine sind der 1. Mai, 5. Juni und 3. Juli.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.