Fünf Meilensteine-Bäume für den Golzheimer Friedhof

Anzeige
(Foto: Ingo Lammert)

Kürzlich wurden fünf Linden auf dem Golzheimer Friedhof gepflanzt. Dabei griffen Vertreter der Bündnispartner von „Blickwinkel Ela“ (ARAG, Düsseldorfer Jonges, Fritz Henkel Stiftung und ERGO) gemeinsam mit Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel symbolisch zum Spaten.

Der Pfingststurm "Ela" sorgte auf dem geschichtsträchtigen Golzheimer Friedhof für immense Schäden: Insgesamt 25 Prozent des gesamten Baumbestandes wurden in der Parkanlage, die früher ein Friedhof war und zahlreichen berühmten Düsseldorfern als Ruhestätte diente, in Mitleidenschaft gezogen.

19 Bäume stürzten um oder mussten gefällt werden, 33 Bäume trugen erhebliche Schäden davon, insgesamt 63 Bäume konnten durch Baumpflegemaßnahmen gerettet werden.

Hintergrund: Golzheimer Friedhof


Maximilian Friedrich Weyhe erweiterte den 1805 in Nutzung genommenen
und 1898 wieder geschlossenen Friedhof im Jahr 1816 als eine langgestreckte,
von geraden Wegen durchzogene Anlage auf der damaligen
"Golzheimer Insel" am Rhein. Heute ist der Golzheimer Friedhof eine
ruhige öffentliche Grün- und Erholungsanlage im Stadtteil Pempelfort.

Er zählt mit den vielen erhaltenen Grabstelen neben dem Alten Friedhof
in Bonn und den Melaten-Friedhof in Köln zu den drei bedeutendsten
Friedhofsanlagen Nordrhein-Westfalens. Überschattet von alten Bäumen
geht von der Grünanlage mit den klassizistischen, neo-gotischen und
neo-romanischen Grabmalen eine ganz besondere Atmosphäre aus.
Überall findet man auf den Grabmalen die Namen bedeutender Düsseldorfer,
die in Politik, Kultur und Wirtschaft das Leben der Stadt im 19.
Jahrhundert prägten und Düsseldorfer Straßen und Plätzen ihren
Namen gegeben haben. Durch den späteren Bau der Klever Straße wurde
die Anlage zu Beginn des 20. Jahrhundert in zwei Bereiche geteilt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6.941
Margot Klütsch aus Düsseldorf | 23.01.2015 | 21:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.