Ganz Gerresheim feierte - auch auf dem Gerricusplatz mit der BHG

Anzeige
Sieger des Ratschlägerturniers v. l.: 10-12 Jahre: 3.Platz: Sophie Wurow, 2.Platz: Selina Siegmann, 1. Platz: Carla Albuera mit großem Wanderpokal hinter ihr; bis 9 Jahre: 3. Platz: Elai Meisen, 2.Platz: Benita Gehrmann, 1.Platz: Sarah Koch; im Hintergrund: Ratsfrau Helga Leibauer, Robby Stürtzer moderierte das Ratschlägerturnier und Hans Küster, 1. Vorsitzender der Bürgerhilfe Gerresheim
 
Stimme Gerresheims: 1. Platz: Emmie Ley, 11 Jahre, mit Mike Morrigan, der sie mit Gitarre nachher begleitete
Gerresheim stand bei dem Bilderbuchwetter am Samstag, dem 3. September 2016 Kopf. Um 9.45 Uhr eröffnete Oberbürgermeister Thomas Geisel mit Hans Küster, dem 1. Vorsitzenden der Bürgerhilfe Gerresheim, sowie Karsten Kunert, dem Bezirksbürgermeister, dazu Bernd ten Eicken vom Rheinboten, dem Schirmherrn des Festes der BHG, und zahlreicher Prominenz das Fest der Bürgerhilfe Gerresheim. Anisur Rahman von der Ursula-Rahman-Stiftung überreichte dabei einen Scheck von 5000 Euro für die Kindereinkleidungsaktionen der Bürgerhilfe Gerresheim.
Unser Oberbürgermeister Thomas Geisel eröffnete anschließend die umgestaltete Benderstraße auf dem Apostelplatz, wo es auch hoch her ging und wo bis in den späten Abendstunden gefeiert wurde. Mittags wurde auch das Heinrich-Könn-Straßenfest eröffnet. Alle Aktionsstandorte profitierten voneinander und auf der Benderstraße fuhr sogar ein historischer Rheinbahnwagen der Linie 3.

Auf dem Gerricusplatz reihte sich wie nie zuvor ein Highlight an das andere an. Die Rheinfanfaren Düsseldorf-Flingern, Showdance und Acrobatic-Group vom TSV Eller 04, das Fanfarencorps Düsseldorfer Radschläger,die Düsseldorfer Gruppe Wellen oder die zahlreichen Kinder der Singpause begeisterten. Susanne Korenblum, 11 Jahre, ein Nachwuchstalent, ebenso die gleichaltrige Carlotta Ewig,die Tai-wu-dao Gruppe, Kinder vom Düsseldorfer Tanzclub oder der Puma, alias Dirk Westmeier, waren weitere Highlights. Kids drehten zwischendurch das Glücksrad oder spielten Tischtennis mit Spielern von Borussia Düsseldorf und ließen sich dabei Tipps geben. Für mich persönlich war die Gruppe Hally Gally um Mike Morrigan, der auch in der Musikjury saß, der absolute Höhepunkt.
Eine Hauptattraktion war natürlich der Radschlägerwettbewerb, der wieder in zwei Altergruppen statt fand und länger dauerte als geplant, weil sich viele Kinder noch kurzfristig anmeldeten, insgesamt 47 Mädchen und erstmalig 11 Jungen, ein Rekord! Allein von der Hanna-Zürndorfer-Schule kamen 30 Kinder. Sieger/innen in der Gruppe der Kinder bis 9 Jahre: 1. Platz: Sarah Koch, 2. Platz: Benita Gehrmann und 3. Platz: Elai Meisen. Der jüngste Teilnehmer war 4 Jahre. In der Gruppe der 10 - 12 Jährigen nahmen zwar weniger Kinder teil, doch auch hier gab es mehrere Durchgänge, wo es die hoch karätig besetzte Jury nicht leicht hatte. Das Auswertungs-Team um Michael Rau vom Düsseldorfer Tanzclub und Angelika Felder kam schon bei der Anmeldung durch den unvorhergesehenen starken Andrang ins Schwitzen. Robby Stürtzer moderierte souverän das Turnier, wobei er den Kids die Nervosität nahm und es für jedes teilnehmende Kind Lob gab. Bei den Älteren: 1. Platz: Carla Albuera, 2.Platz: Selina Siepmann und 3. Platz: Sophie Wurow. Gewinnerin des großen Wanderpokals wurde Carla Albuera. Zwischendurch konnte man so manches Schnäppchen beim Trödeln ergattern. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhielten eine Medaille und Eis. Für die Erstplazierten gab es Pokale, doch die eigentliche Ehrung findet demnächst im Rathaus durch unseren Oberbürgermeister Thomas Geisel statt. Wie die Jahre zuvor hatten Helfer der Deutschen Bank, Benderstraße mit Herrn Krämer und der Filialdirektorin, Rollstuhlfahrer vom Heye-Haus abgeholt, damit sie dieses Highlight miterleben konnten, und beköstigt.
Viele warteten gespannt auf den Gesangswettbewerb, wobei zunächst Vorjahresteilnehmer auftraten und zeigten, wie sie sich weiterentwickelt hatten. Zunächst aber gab Slavio Simonini einen Vorgeschmack auf das bevorstehende Deutsch-Italienische Fest mit seinem tollen Gesang. Beim diesjährigen Wettbewerb gab es viele großartige Talente. Die Jury entschied sich die drei Erstplazierten zweimal singen zu lassen. 50% zählte der Applaus und 50% die Kompetenz der Jury. Es waren tolle Stimmen und eine knappe Entscheidung: 1. Platz: Emmie Ley, 11 Jahre, 2. Platz: Patricia Ekkart, 18 Jahre, und 3. Platz: Katarina Kerkmann. Der diesjährigen Stimme Gerresheims, Emmie Ley, winkt jetzt eine Studioaufnahme, bei Mike Morrigan, der die Siegerin noch mit Gitarre begleitete.
Neben der Tombola konnte man sich bei Wurst, Kuchen, Suppe und am Getränkestand stärken. Enrico de Angelis vom Ristorante Saltimbocca hatte wieder einen Pastastand, wo ihn aus dem Sana-Klinikum wie in den vergangenen Jahren auch ein hochrangiges Ärzteteam und die dortige Verwaltung unterstützte. Viele Helfer waren an diesem Tag aktiv. Vielen Dank dafür und den kostenlos auftretenden Künstlern! Der Reingewinn des Festes kommt den sozialen Projekten der Bürgerhilfe Gerresheim zugute, was Hans Küster und seinen Sohn Michael freuen wird, letzterer führte souverän durch das Programm. Hans Klostermann kümmerte sich um die Musik und Manfred Bracken kümmerte sich mit seinem Team um die Trödler, die vom Zustrom der vielen Besucher der Gerresheimer Feste profitierten. Bern ten Eicken war voll des Lobes über das gelungene Fest und einige Besucher hielten eine Zeitungsseite, ein Extrablatt mit einem Artikel und ihrem Bild freudestrahlend in ihren Händen. Selbst habe ich nur vom Gerricusplatz Eindrücke geschildert, weil das schon eine ganze Menge war, doch auf der Benderstraße, am Apostelplatz und der Heinrich-Könn-Straße gab es viele Highlights, von denen sicherlich auch Berichte von anderen Besuchern erscheinen werden.
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.