"Geprägt von Trauer und Anteilnahme": DMT zieht Weihnachtsmarkt-Bilanz

Anzeige
21.11.2016_Foto:Ingo Lammert; Stimmungsbilder vom Weihnachtsmarkt in der Altstadt Photographie*Ingo Lammert Veröffentlichung nur nach Absprache und gegen Honorar mit Urhebernennung Ingo Lammert Golzheimer Str. 114 40476 Düsseldorf phone 0170-81 285 89 ila-photo@unitybox.de Bankverbindung: Kreditinstitut: Stadtsparkasse Düsseldorf BLZ: 300 501 10 Kontonummer: 100 6150 948 IBAN: DE54 3005 0110 1006 1509 48 BIC: DUSSDEDDXXX

Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt wirkt auch in der Landeshauptstadt noch nach. "Der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH (DMT) fällt es in diesem Jahr schwer, die traditionelle Bilanzmeldung zu dem von ihr veranstalteten Weihnachtsmarkt auf den Weg zu geben. Wir tun es aus Chronistenpflicht, beschränken uns aber auf die wichtigsten Fakten", verlautbarten die Verantwortlichen jetzt.

„Die letzten vier Tage des diesjährigen Marktes waren geprägt durch die Trauer und Anteilnahme der gesamten DMT und auch der Händler für die Opfer des Berliner Anschlages, die für uns aktuell die erfolgreichen Wochen zuvor überschatten. Wir fühlen mit den Opfern sowie ihren Angehörigen und wünschen allen Verletzten eine rasche und baldige Genesung. Unser Dank gilt im Hinblick auf die vergangenen Tage den Düsseldorfer Sicherheitsbehörden, der Verwaltung und den Händlern für die hervorragende Zusammenarbeit wie auch den Besuchern, die den Weihnachtsmarkt erst zu dem machen, was er ist.“, sagt Frank Schrader, Geschäftsführer der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH.

Buszahlen

Insgesamt kamen in dieser Weihnachtsmarktsaison rund 2.000 Reisebusse nach Düsseldorf. Der Anteil an Bussen aus dem Ausland betrug 89 Prozent, allein aus den Niederlanden steuerten 1.250 Busse die Landeshauptstadt an. Aus Belgien reisten über 400 und aus Deutschland 200 Busse an. Auch aus dem Vereinigten Königreich kamen über 30 Busse nach Düsseldorf. Allein zwischen dem 9. und 11. Dezember war die Rheinmetropole am dritten Adventswochenende das Ziel von rund 400 Bussen.

Eislaufbahn und Riesenrad bis ins neue Jahr geöffnet

Das Eislaufvergnügen auf dem Jan-Wellem-Platz kann über den Weihnachtsmarkt hinaus noch bis zum 8. Januar 2017 genutzt werden. Die Eislaufbahn ist täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet (Öffnungszeiten während der Feiertage: Heiligabend 11-15 Uhr, erster und zweiter Weihnachtsfeiertag 11-18 Uhr, Silvester 11-17 Uhr, Neujahr 11-18 Uhr). Mehr Informationen unter www.winterwelt-duesseldorf.de.

Auch das Riesenrad „Wheel of Vision“ dreht sich nach dem Ende des Weihnachtsmarktes weiter. Bis einschließlich 8. Januar 2017 können Düsseldorfer und Touristen die einzigartige Aussicht auf die NRW-Landeshauptstadt genießen. An Heiligabend bleibt das Riesenrad geschlossen, am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag ist es von 14 bis 18 Uhr in Betrieb, Silvester von 11-18 und dann von 20 bis 0:30 Uhr und an Neujahr von 14-19 Uhr. Unter www.duesseldorf.riesenrad.info finden Interessierte weitere Informationen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.