Gerresheimer Weihnachtmarkt in träumerischer Schneelandschaft

Anzeige
Gerresheimer Weihnachtsdorf
Von Freitag auf Samstag, den 9. Dezember 2017 hatte es in Gerresheim richtig geschneit. Was des einen Freud, ist des anderen Leid. Denn morgens musste das Dach des Karussells vom Schnee befreit werden. Um 11.30 Uhr waren zunächst nicht sehr viele Besucher auf dem Gerricusplatz. Doch nachdem die Gerresheimer ihre Einkäufe gemacht hatten und der Schneefall nachließ, füllte sich der Markt. Die WIG hatte sich in diesem Jahr sehr viel Mühe gemacht. Der Weihnachtmarkt geht noch bis Sonntag, dem 10. Dezember. Bei dem Schnee kommen vorweihnachtliche Gefühle auf. Glühwein oder ein anderes heißes Getränk tut bei dem kalten Wetter gut. Der Markt ist sehr vielfältig. Eine schöne Krippe kann man neben dem Weihnachtsbaum bestaunen. Für die Kleinen ist das Karussell und vielleicht das Puppentheater der Renner. Erwachsene stärken sich lieber an den Ständen oder finden dort kleine Geschenke für Weihnachten. Vielleicht ist der Weihnachtsmann oder Nikolaus am Sonntag noch für die ein oder andere Überraschung gut. Auf jeden Fall lohnte sich für mich der Besuch des Gerresheimer Weihnachtsdorfes auf dem Gerricusplatz mit der schneebedeckten Kulisse von St. Margareta als Hintergrund. Der Besuch ist mein Tipp für Sonntag. Die Bilder geben einen kleinen Eindruck wieder.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1 1
1
1
1
1
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
66.776
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 10.12.2017 | 17:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.