Großeinsatz in der Altstadt

Anzeige
Düsseldorf: Polizei | Mit einer Vielzahl von Einsatzkräften musste die Düsseldorfer Polizei gestern Abend, 29.11.2017, in der Altstadt anrücken, um eine drohende Auseinandersetzung zu verhindern. Mehrere Männer hatten einen Imbiss an der Mühlenstraße gestürmt und unvermittelt die Angestellten bedroht. Nur durch den Einsatz von Pfefferspray war es den Beamten möglich, weitere Aggressionen zu unterbinden. Drei Männer wurden vorläufig in Gewahrsam genommen. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.
Den aktuellen Ermittlungen der Kriminalpolizei zufolge stürmten Mittwochabend, gegen 20.50 Uhr, mehrere Männer einen Imbiss an der Mühlenstraße. Laut Aussagen der Geschädigten hätten mindestens zwei von ihnen die Angestellten mit Schusswaffen bedroht. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte ergriff ein Teil der Gruppe die Flucht, während drei Männer im Alter von 30, 44 und 45 Jahren, nachhaltig versuchten auf die Geschädigten einzuwirken. Die Polizei setzte Pfefferspray ein und nahm die Personen, die erheblichen Widerstand leisteten, zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam. Weitere Beteiligte des Sachverhaltes, dessen Hintergründe jetzt ermittelt werden, wurden im Zuge der Nahbereichsfahndung festgestellt, kontrolliert und durchsucht. Es wurden Anzeigen wegen Bedrohung, Körperverletzungen, Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte und Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. Schusswaffen wurden nicht aufgefunden. Bei dem Einsatz wurde ein Polizist leicht verletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.