Interview mit Viktor Worms: "Die Zeit der TV-Musikshows ist einfach vorbei"

Anzeige
Viktor Worms. Foto: WMP

Die Fußstapfen waren sehr groß, als der gebürtige Düsseldorfer Viktor Worms vor 30 Jahren die ZDF-Hitparade von Dieter Thomas Heck übernahm.
Und genau dieses Format ist es, das viele Fernsehzuschauer mit dem Moderator Viktor Worms in Verbindung bringen. Dabei war er viel mehr als das: Redakteur und Moderator bei RTL, Realisator verschiedener TV-Produktionen, Programm-Unterhaltungschef beim ZDF und Preisträger des Deutschen Fernsehpreises für „Wetten,dass..?“ 1999.

Er ist also einer, der wie kaum ein anderer Fernsehgeschichte geschrieben hat, oft im Hintergrund, aber durch die ZDF-Hitparade ganz besonders in den Fokus gelangt. Der Rhein-Bote befragte Viktor Worms zu TV-Formaten, Anekdoten und was er heute macht.

Von Michael Hoch und Mark Zeller


In welcher Form wäre ein solches Format wie die ZDF-Hitparade eigentlich heute noch möglich?

Ich denke, es wäre gar nicht mehr möglich. Durch die „neuen“ Medien, durch Spotify, Youtube, personalisierte Musikbibliotheken, ist akustischer wie optischer Musikgenuss für jeden, jederzeit und überall möglich. Heute würde niemand mehr auf seine Musiksendung warten und gezielt einschalten. So hat alles seine Zeit und die Zeit für TV-Musikshows ist einfach vorbei.

Wie stehen Sie zu den aktuellen Castingformaten?

Musikshows wie „The Voice“ oder auch Xavier Naidoos „Sing meinen Song“ finde ich großartig, auch Raabs „Bundesvision Songcontest“ als Event ist klasse. Mit DSDS hatte und habe ich ein Problem, weil dort Menschen, die nicht wissen, was das Fernsehen mit ihnen und ihrem Leben macht gnadenlos vorgeführt werden. Hier hat sich das Fernsehen von seiner Verantwortung für die, die es einem Millionenpublikum präsentiert, verabschiedet. Das ist schäbig.

Welche Anekdote ist Ihnen von damals in besonderer Erinnerung geblieben?

Es sind viele Geschichten in diesen 5 Jahren passiert, aber eine besondere Anekdote fällt mir ehrlich gesagt nicht ein.

Wer war(en) Ihr Favorit /Ihre Favoriten 1985 zwischen Klaus und Klaus, Falco und Karel Gott ?

Falco. Er ist einfach eine Jahrhundertgestalt mit all seinen Facetten bis hin zu seinem tragischen Ende und er war ein herausragender Musiker, der eine ganze Generation mitgeprägt hat. Außerdem ist er einer der wenigen Musiker aus dieser Zeit, dessen Musik heute noch "heutig" klingt.

Wie sind Sie eigentlich damals mit den großen Fußstapfen eines Dieter Thomas Hecks umgegangen und wie ist die Übernahme eigentlich zustande gekommen ?

Über die hab ich mir nie große Gedanken gemacht. Wie groß sie waren habe ich erst gemerkt, als ich die Sendung schon machte. Ich habe von daher auch gut nachempfinden wie es Markus Lanz gerade ergangen ist als Nachfolger von Thomas. Ich bin in die Hitparade hereingerutscht, durch meinen „Ziehvater“ Frank Elstner, dem ich sowohl als meinem ersten Programmdirektor im Radio wie auch in der Folge in den Anfängen meiner TV-Karriere viel zu verdanken habe. Indirekt ist er sogar mit „Schuld“ dass ich viele Jahre Programmdirektor bei Antenne Bayern sein dufte, meiner beruflich sicher schönsten Zeit.

Gibt es Künstlerfreundschaften aus der damaligen Zeit, die bis heute Bestand haben ?

Ja einige. In dieser Zeit habe ich Jürgen von der Lippe kennengelernt, Peter Maffay, der heute sein Büro eine Tür weiter hat in Tutzing, und viele mehr.

Was macht Viktor Worms heute ?

Ich arbeite als Entwickler und Producer fürs Fernsehen, so haben wir gerade die „Jose Carreras Gala“ für SAT 1 Gold gemacht oder den MIRA-Award für Sky und ich berate Hörfunksender in ganz Deutschland und Österreich in strategischen Fragen und der Moderatorenschulung. Also führe ich mit meiner Firma „Worms Mediapartner“ alles zusammen was ich als Moderator, TV-Producer, Programmchef mal gelernt habe und das mit einem Höchstmaß an persönlicher Freiheit. Die Arbeit fürs Radio ist mir dabei besonders wichtig, vor Allem die Ausbildung junger Talente. Ich glaube fest daran, dass es die individuelle Qualität der Macher ist, die das eine Medienprodukt vom anderen unterscheidet und Erfolg definiert. Daran wird sich auch sobald nichts ändern.

Wer mehr wissen möchte, geht auf Worms Homepage
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
14.593
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 10.03.2015 | 21:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.