Ja ist denn schon Weihnachten?

Anzeige
Düsseldorf: Andreas Vogt | Weihnachtsbäckerei Ende Mai 2017

Nur noch 6 Monate bis zur Vorweihnachtszeit und schon wird in Dresden am 29.Mai 2017 bereits der erste Dresdner Whisky-Stollen angebacken.

Bei 32 Grad sommerlichen Außentemperaturen beschäftigt man sich in der ältesten Bäckerei Dresdens, der Dresdner Mühlenbäckerei, bereits mit Weihnachten.

Hier wurden heute die ersten 50 Whisky-Stollen angebacken.

Sogar der Weihnachtsmann hatte sich Zeit genommen und stattete Dresdens Kult Bäckermeister Rüdiger Zopp einen Besuch in der Backstube ab.

Schließlich war der Weihnachtsmann sehr neugierig auf Zopps Informationen über den Herstellungs und Backvorgang seines Whisky-Stollens.

Nur durfte er nicht den ersten Stollen mitnehmen. Diesen erhält traditionell ihre Majestät, Queen Elisabeth II, in den nächsten Tagen in den Buckingham Palast zugesandt.

Während Zopp seinen beliebten Whisky-Stollen mit schottischem Malt-Whisky weiter backt, wagt er ein weiteres Experiment mit Whisky, diesmal mit japanischem Whisky ,, dem berühmten SUNTORY Whisky aus der ältesten Destillerie Japans (seit 1923). Hier entschied sich Zopp für den sehr guten HIBIKI Whisky. Für die nächsten Stollen wird er noch viele Dutzende von Whiskyflaschen aus dem Land der Sonne ordern müssen.

Es wird also nicht mehr lange dauern, bis Zopps japanischer Whisky-Stollen die japanische Kaiserfamilie erreicht.

Kult-Bäcker-Zopp und der Weihnachtsmann zeigten sich sehr zufrieden über die Qualität des neuen Whisky-Stollens, der übrigens zu jeder Jahreszeit außerordentlich gut schmeckt.

Nach 1 Stunde verliess der Weihnachtsmann zufrieden und leicht verschwitzt die Backstube der Dresdner Mühlenbäckerei.

Einen Whisky-Stollen hatte er noch nicht dabei, denn dieser mußte nach dem Backvorgang zunächst in die Kühlung.

Bis Dezember sind es ja noch einige Monate und dann darf auch der Weihnachtsmann dieses einzigartige Gebäck probieren.

Jetzt ist erst Mal Badewetter!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.