Kellereinbrecher auf frischer Tat ertappt

Anzeige
Düsseldorf: Einbruch |

Zivilbeamten der Inspektion Nord gelang in der Nacht zum Dienstag die Festnahme eines polizeibekannten Kellereinbrechers. Der Mann war in ein Mehrfamilienhaus eingedrungen und hatte ein hochwertiges Rennrad gestohlen. Er wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Kurz nach Mitternacht beobachteten Zivilfahnder an der Geistenstraße einen Mann, der sich immer wieder für die Hauseingangstüren interessierte, an diesen rüttelte und sich nervös umschaute. Hinzugezogene Unterstützungskräfte erkannten den Verdächtigen als bekannten Kellereinbrecher und Fahrraddieb wieder.
Während der folgenden Observation beobachteten die Beamten, wie der Mann an verschiedenen Türen mit einem selbstgebauten Werkzeug hantierte, die Häuser betrat und kurz darauf wieder verließ. Nachdem er längere Zeit in einem Haus am Wilseder Weg verschwunden war, konnten die Fahnder ihn plötzlich fahrend auf einem Rennrad ausmachen. Umgehend erfolgte der Zugriff und die Festnahme des 37-Jährigen, der zunächst noch flüchten wollte. Das Zweirad im Wert von rund 3.000 Euro stammte aus dem Keller des Mehrfamilienhauses.
Der drogenabhängige und wohnungslose Osteuropäer steht unter Bewährung mit einer offenen einjährigen Freiheitsstrafe wegen eines weiteren Diebstahls.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.