Kirschbäume für den Kö-Bogen

Anzeige
Der stellvertretende japanischen Generalkonsul Yasuyuki Soma und Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers pflanzten gemeinsam den ersten von insgesamt 13 Kirschbäumen an den Hofgarteterrassen am Kö-Bogen ein. Foto: Siegel

„Dies ist ein weiterer Baustein, den wir setzen.“ – Mit diesen Worten leitete Oberbürgermeister Dirk Elbers vergangenen Freitag die Pflanzung von insgesamt 13 Tokio-Kirschen auf den Hofgartenterrassen am Kö-Bogen ein.

Wahrlich, der Wetter-Gott meinte es nicht besonders gut an diesem Vormittag. Bei herbstlichen Temperaturen und Nieselregen fand die Pflanzung der Kirschbäume durch das Stadtoberhaupt und dem stellvertretenden japanischen Generalkonsul Yasuyuki Soma statt.

Tapfer warteten auch die Kinder der 4. Klasse der japanischen Schule auf ihren Auftritt, die nach der Planzung des ersten Baumes das japanische Volkslied „Sakura“ (dt. Kirschblüte) sangen: „Sakura, Sakura, in den Feldern und Hügeln und den Dörfern so weit das Auge reicht. Wie Nebel, wie Wolken. Duftend und glänzend in der aufgehenden Sonne, Sakura, Sakura, die Blütezeit...“

Am Donnerstag, 17. Oktober, wird das Kaufhaus Breuninger eröffnet, die obere Promenade des Libeskind-Baus für Fußgänger freigegeben. Auch die Landskronenbrücke ist ab morgen freigegeben. Die Arbeiten an den Hofgartenterrassen dauern voraussichtlich bis Jahresende.

Vergangene Woche hatte sich Daniel Libeskind gemeldet, der zum Grand Opening von Breuninger am heutigen Mittwoch nach Düsseldorf kommt. „Ich war schockiert, als ich von der Brandstiftung an unserem Kö-Bogen-Projekt erfuhr“, kommentierte Liebeskind betroffen die Brandstifttung, die sich in der Nacht auf Freitag, 27. September, ereignet hatte und von dem die Geschäfte „Windsor“ und „Joop“ betroffen waren.

Darum kann vorerst nur ein Teil des Kö-Bogens eröffnet werden. Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist mittlerweile eine Belohnung von 10.500 Euro ausgesetzt worden.

Ungeachtet dessen vermeldet Breuninger als Hauptmieter des Kö-Bogens eine weitere Neuigkeit. Das Mode-Unternehmen kooperiert mit der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. „Im kommenden Jahr wird die aktuelle Kollektion mit den Werken eines hochrangigen Künstlers oder einer Künstlerin im Schaufenster in Szene gesetzt. Damit nehmen wir mit dem Thema der Schaufenstergestaltung eine klassische Gattung der Kunst auf“, erläutert Dr. Marion Ackermann, Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, die Zusammenarbeit.

Auch Oberbürgermeister Dirk Elbers hat das Jahr 2014 bereits im Blick: „Wir freuen uns auf das Kirschblütenfest im März nächsten Jahres, das wir gemeinsam feiern werden.“ Dann stehen nämlich nicht nur die 13 Kirschbäume, sondern die Hofgartenterrasse wird komplett fertig sein.

Mehr zu diesem Thema:
Kö-Bogen: Verkehr fließt und Geschäfte öffnen
0
1 Kommentar
15.258
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 16.10.2013 | 11:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.