Kö-Bogen: Verkehr fließt und Geschäfte öffnen

Anzeige
Oberbürgermeister Dirk Elbers präsentiert einen Abschnitt des Süd-Nord-Tunnels. Foto: Stephan Köhlen

Es tut sich einiges am Kö-Bogen. In der vergangenen Woche pflanzte Oberbürgermeister Dirk Elbers 13 Tokio-Kirschen auf den Hofgartenterrassen am Kö-Bogen ein. Gestern wurde mit dem Süd-West-Tunnel ein weiterer Teil der unterirdischen Verkehrsführung für den Verkehr freigegeben. Der Tunnel als „ein Meilenstein bei diesem Projekt“ hat laut Dirk Elbers zwei Millionen Euro weniger gekostet als erwartet.

Morgen, am Donnerstag, 17. Oktober, wird das Kaufhaus Breuninger eröffnet und die obere Promenade des Libeskind-Baus für Fußgänger freigegeben. Auch die Landskronenbrücke ist ab morgen freigegeben. Die Arbeiten an den Hofgartenterrassen dauern voraussichtlich bis Jahresende.

Vergangene Woche hatte sich Daniel Libeskind gemeldet, der zum Grand Opening von Breuninger am heutigen Mittwoch und am Donnerstag nach Düsseldorf kommt. „Ich war schockiert, als ich von der Brandstiftung an unserem Kö-Bogen-Projekt erfuhr“, kommentierte Libeskind betroffen die Brandstifttung, die sich in der Nacht auf Freitag, 27. September, ereignet hatte und von dem die Geschäfte „Windsor“ und „Joop“ betroffen waren.

Darum kann vorerst nur ein Teil des Kö-Bogens eröffnet werden.
Für Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, ist mittlerweile eine Belohnung von 10.500 Euro ausgesetzt worden.

Mehr zu diesem Thema:
Kirschbäume für den Kö-Bogen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.