Kö wird wieder zur Gourmet-Meile

Anzeige
Die traditionelle chinesische Küche wird beim Gourmet-Festival auf der Kö erstmals angeboten. Foto: vos

Gegrillte Hummerwurst, Lachsteriyaki, Black Angus Steaksandwich oder Türkische Maultaschen, dazu ein ausgesuchter Wein, ein Cocktail oder ein Craft Beer. Vom 25. bis 27. August wird die Kö wieder zur Gourmet-Meile.

Zum siebten Mal präsentieren sich beim Gourmet-Festival Gastronomen, Winzer, Bierbrauer und Food-Manufakturen mit einer breiten Auswahl an eigenen Kreationen und internationalen Spezialitäten.
200 Stände reihen sich entlang des Kö-Grabens und erstmals auch des Kö-Bogens. Culture Island soll das zusätzlich genutzte Areal heißen, das einen bunten Kontrapunkt zum bewährten Konzept des Gourmet-Festivals bildet, das im letzten Jahr 60.000 Besucher anzog. Am Kö-Bogen stehen nicht nur die derzeit angesagten so genannten Foodtrucks, Düsseldorfs Clubszene sorgt zusätzlich für coole Sounds und Beats. Die Kunstakademie-Absolventin Melanie Rudolph zeigt Body Painting und Jungdesigner stellen mit einem Freestyle Streetwalk ihre Fashion-Kreationen vor.
Das Angebot des Festivals reicht von herzhaft und süß, bis exotisch und scharf, vereint internationale Haute Cuisine mit trendigen Spezialitäten. Erstmals dabei: die traditionelle chinesische Küche, repräsentiert durch das Restaurant vom Düsseldorf China Center (DCC). Ebenfalls neu sind schwedische Spezialitäten.

Viele Start Ups dabei 

„Wir freuen uns sehr, dass sich so viele junge Start ups auf dem Festival präsentieren“, stellt Festival-Sprecher Frank Hartmann zufrieden fest. So gibt mit „Rosie“ die erste Düsseldorfer Rosenlimonade ihr Debüt auf dem Gourmet-Festival. Die Jungunternehmer BBQ-Fürsten geben der klassischen Bratwurst das gewisse Etwas, und auch die Düsseldorfer Bierbrauer von Holy Craft gehören zu den Anbietern mit frischen trendigen Ideen.
Meisterkoch Hanns Kupky zaubert gemeinsam mit seiner sechsköpfigen Crew überraschende Leckereien auf einem 1,5 Tonnen schweren und rund 85.000 Euro teuren Profiherd. Auch Jean Pütz, einst Moderator der "WDR-Hobbythek“, kommt am Wochenende an die Kö. Er wird mit Kindern zusammen japanische Pizza backen. Dafür können sich kleine Hobbyköche zwischen 10 und 14 Jahren bei der Festival-Leitung anmelden.
Öffnungszeiten: Freitag 13 bis 22 Uhr, Samstag 11 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 21 Uhr.
Weitere Informationen unter www.gourmetfestival-duesseldorf.de.

Von Claudia Hötzendorfer 
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.