Leuchtende Kinderaugen bei erster Einkleidungsaktion des Jahres

Anzeige
v.l.: Hans Küster, erster Vorsitzender der Bürgerhilfe Gerresheim, Marcel Brünnen, Direktor der Deutschen Bank von Düsseldorf-City Nord, Karsten Kunert, Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk 7, Ratsfrau Angelika Penack-Bielor, Heinz Lückerath, Filialdirektor der Deutschen Bank auf der Benderstraße, Hanno Bremer, ehemaliger Bezirksbürgermeister, Anisur Rahman von der Ursula -Rahman-Stiftung
Leuchtende Kinderaugen waren zu sehen, als sich 28 Kids bei der ersten Kindereinkleidungsaktion der Bürgerhilfe Gerresheim in diesem Jahr am Freitag, dem 16.10.2015 bei C&A für jeweils 100 Euro Kleidung nach ihren Wünschen auswählen durften, um warm durch den Winter zu kommen. Hauptsponsor dieser Aktion war die Deutsche Bank, die durch Heinz Lückerath, Filialdirektor von der Benderstraße, und Marcel Brünnen, Direktor für Düsseldorf City Nord mit Rebecca Schmitz von dessen Geschäftsleitung vertreten waren. Es ist immer wieder ein Erlebnis, den Kindern bei ihrer Auswahl zuzusehen und die leuchtenden Kinderaugen zu sehen, wenn sich die Kids mit ihren Eltern oder Betreuern mit ihren voll bepackten Taschen bei Hans Küster, dem ersten Vorsitzen der Bürgerhilfe Gerresheim, und den Sponsoren bedanken, was Karsten Kunert, Bezirksbürgermeister im Stadtbezirk 7, wie auch Hanno Bremer, seinem Vorgänger im Amt, Ratsfrau Angelika Penack-Bielor, Anisur Rahman von der Ursula-Rahman-Stiftung und die vielen fleißigen Helfer der Bürgerhilfe immer wieder beeindruckt. Jetzt sind diese Kinder für die kalte Jahreszeit gut gerüstet und der Winter kann kommen. Viele dieser Kids werden noch nachts von diesem Tag träumen, weil sie sich zum ersten Mal neue Kleidungsstücke aussuchen durften.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.