Lkw-Fahrer bei Verkehrsunfall auf der A44 schwer verletzt

Anzeige

Vergangenen Samstag wurde ein Lkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall auf der A44 in Höhe Düsseldorf-Stockum schwer verletzt. Der Mann war mit seinem Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen und zusammen mit dem Beifahrer umgekippt. Die eingesetzten Beamten schätzen den entstandenen Sachschaden auf 140.000 Euro.

Der 49-Jährige aus Neukirchen-Vluyn war gegen 6.30 Uhr auf der A44 in Richtung Aachen unterwegs gewesen. Aus bislang ungeklärten Gründen kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überfuhr die dort angebrachten Leiteinrichtung. Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Sattelzug und schleuderte nach links in die Mittelleitplanke. Anschließend kippte der LKW auf die linke Seite und blieb quer zur Fahrtrichtung liegen, sodass alle drei Spuren blockiert wurden.
Bei dem Geschehen wurden der 49-Jährige schwer verletzt. Sein Beifahrer kam mit leichten Blessuren und einem Schrecken davon. Die Feuerwehr musste wegen ausgelaufener Betriebsmittel zunächst die Fahrbahndecke abstreuen, bevor die Straßensperrung gegen 12.30 Uhr wieder aufgehoben werden konnte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.