Mittwoch, 31. Mai, ist Weltnichtrauchertag - Aktion auf dem Heinrich-Heine-Platz

Anzeige
Rauchen: Ein Laster, das viele nicht loswerden.

Am Mittwoch, 31. Mai, ist Weltnichtrauchertag. Das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf wird deshalb von 11 bis 15 Uhr auf dem Heinrich-Heine-Platz gemeinsam mit der AOK, der "Aktion Nikotinkinder", des "Aufklärung gegen Tabak e.V." sowie dem Universitäts-Tumorzentrum der Heinrich-Heine-Universität und dem LVR-Klinikum über die Vorzüge eines rauchfreien Lebens und über mögliche Wege zum Nichtrauchen aufklären.

"Kinder und Jugendliche frühzeitig zum Thema Rauchen zu informieren und ihnen die Vorzüge eines rauchfreien Lebens aufzuzeigen, ist eine Grundvoraussetzung für eine mündige, individuelle Entscheidung zugunsten der eigenen Gesundheit", erklärt Düsseldorfs Gesundheitsdezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke.
"Fitter, gesünder und belastbarer durchs Leben gehen ohne Tabakdunst" - diese Botschaft ist inzwischen vor allem bei jüngeren Menschen angekommen. Gerade Kinder und Jugendliche, aber auch junge Erwachsene achten zunehmend auf ihre Gesundheit. Ob Ernährung, Bewegung oder eben Rauchen - ein gesunder Lebensstil ist heute einfach "in". Die Zahl der jungen Raucherinnen und Raucher sinkt seit Jahren. Diesen positiven Trend möchte das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Düsseldorf gemeinsam mit seinen Partnern weiter verstärken und insbesondere junge Menschen gezielt ansprechen.
Studien zeigen: Wer bis zum 25. Lebensjahr rauchfrei geblieben ist, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr mit dem Rauchen beginnen. Neben den ganz persönlichen Auswirkungen des Rauchens macht das diesjährige Motto auch auf die ökonomischen und ökologischen Aspekte des Tabakkonsums in den Herkunftsländern aufmerksam. Deshalb wird die Aktion "Nikotinkinder" auch über die Situation der rund 100.000 Kinder informieren, die auf den Tabakplantagen arbeiten und dabei großen körperlichen Belastungen ausgesetzt sind.
Der Weltnichtrauchertag wurde bereits 1987 durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ins Leben gerufen, um auf weltweiten Tabakkonsum aufmerksam zu machen. Seit 1987 findet er jährlich unter einem anderen Motto statt. In diesem Jahr lautet das Motto "Rauchen – eine Bedrohung für die menschliche Entwicklung".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.