Musik aus der ganzen Welt

Anzeige
Nach verhaltenem Beginn am kühlen Freitag besserte sich das Wetter am Samstag und Sonntag deutlich. So zog die Jazz Rally erneut etwa 300.000 Besucher in die Stadt und in ihren Bann. Am Samstag waren auch trauernde Fortunafans darunter, die sich aber im Verlauf des Abends an den zahlreichen Bühnen von der Musik einfangen und ablenken ließen. Veranstalter Boris Neisser: „Die Internationalität der Konzerte und der Musiker war diesmal ein besonderes Markenzeichen der Jazz Rally. Das machte – neben der Qualität und Vielfalt der Musik und der Spielstätten – den Reiz dieses Festivals aus. Künstler aus der ganzen Welt waren hier zu Gast und auch viele Besucher kamen aus den umliegenden Staaten nach Düsseldorf."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.