Mutter und Baby bei Brand einer Gartenhütte verletzt

Anzeige
Düsseldorf: Niederrheinstraße |

Aus bisher ungeklärter Ursache brannte in der Nacht zum Montag eine Gartenhütte an der Niederrheinstraße in Kaiserswerth komplett aus. Die Feuerwehr konnte die Flammen schnell löschen, doch war durch auf kipp stehende Fenster Rauch in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses eingedrungen. Der Rettungsdienst untersuchte sechs Personen auf Kohlenmonoxid, eine Mutter und ihr acht Monate altes Baby wurden ins Krankenhaus transportiert.

Um 2.30 Uhr hatten Anwohner die Feuerwehr alarmiert. Als die ersten Kräfte eintrafen, hatten sich die Bewohner des Hauses bereits auf der Straße versammelt. Im hinteren Bereich des Mehrfamilienhauses brannte eine Gartenhütte lichterloh. Sofort ließ der Einsatzleiter einen Löschtrupp die Flammen bekämpfen. Zeitgleich stieg ein weiterer Trupp mittels einer Steckleiter auf das angrenzendes Garagendach um eine Ausbreitung der Flammen auf weitere Gebäude zu verhindern. Die Fassade des Gebäudes wurde jedoch beschädigt. Der Schaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.