Nach Handtaschenraub in Lichtenbroich - 14-jähriger Verdächtiger gesteht Tat

Anzeige

Das Jugendkommissariat der Düsseldorfer Polizei ermittelt gegen einen 14-jährigen Jugendlichen aus Düsseldorf-Lichtenbroich. Er wird dringend verdächtigt, am 14. Dezember einer 67-jährigen Frau die Handtasche geraubt zu haben. Die Frau wurde damals bei der Tat leicht verletzt. Die Tasche konnte inzwischen aufgefunden werden. Sie war jedoch leer.

Zunächst ging man von einem etwa 16-jährigen Täter aus. Die Spezialisten des Jugendkommissariats begannen daraufhin ihre Ermittlungen im Umfeld der Unterrather, Rather und Lichtenbroicher Jugendlichenszene. Anfang dieser Woche verdichteten sich schließlich die Hinweise auf einen 14-Jährigen aus Lichtenbroich. Der Tatverdacht erhärtete sich anschließend soweit, dass ein Durchsuchungsbeschluss gegen den Jugendlichen erwirkt werden konnte. Gestern nahmen die Ermittler den Verdächtigen vorläufig fest. Der Beschuldigte räumte die Tat in einer ersten Vernehmung ein. Die Durchsuchung führte indes nicht zur Auffindung von Diebesgut. Die Tasche - inzwischen leer - wurde in der Nähe des Tatorts in einem Gebüsch gefunden. Der Junge war bislang noch nicht in Erscheinung getreten und wurde nach seiner Vernehmung entlassen. Gegen ihn wird jetzt wegen Raubes ermittelt.
0
1 Kommentar
63.076
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 20.01.2017 | 08:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.