Neue Öfen flogen ein

Anzeige
Bäckermeister Josef Hinkel begutachtet gleich die neuen Öfen.

Die Bäckerei Hinkel nutzt die Sommerpause zur Modernisierung. Am 13. August kamen die neuen Öfen. Ein schwerer Autokran hievte die Öfen über die Dächer der Bastionstraße in die Backstube. Dafür musste die Straße teilweise gesperrt und das Dach der Backstube geöffnet werden.

Die neuen Öfen sparen Energie

Die modernen Öfen, ein großer Brotofen und neue Brötchenöfen, verfügen über eine Wärmerückgewinnungsanlage, die mit den Wasserdampf-Anlagen der Öfen verbunden sind, außerdem wird das gesamte Brauchwasser für die Backstube erhitzt. So bietet die Bäckerei der Brotfreunde Hinkel die traditionelle Brotqualität bei modernster, ökologisch nachhaltiger Technik. „Wir investieren, um Energie zu sparen“, erklärt Bäckermeister Josef Hinkel. "Unsere Brotöfen sind Thermo-Ölöfen, das heißt: Unser Brot wird auf richtigen Steinplatten gebacken. Eine Gasfeuerung erhitzt das Thermo-Öl, das in die Öfen geleitet wird. Dieses Öl hält die hohe Backtemperatur sehr konstant und gleichmäßig, das kommt schon sehr nahe an Holzbacköfen heran. So entsteht die typische rustikale, dunkle Hinkel-Kruste unseres Brotes."

mehr Fotos von Karina hier
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
1.864
Alfred Wolff aus Düsseldorf | 13.08.2013 | 18:53  
61.338
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 14.08.2013 | 07:40  
15.282
Norbert Opfermann aus Düsseldorf | 14.08.2013 | 10:00  
61.338
Bruni Rentzing aus Düsseldorf | 14.08.2013 | 19:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.